ENERGIE

10:38 | 19.09.2019
Iberwind verlängert Vollwartungsverträge mit der Nordex Group für 290 MW in Portugal

Hamburg (iwr-pressedienst) – Iberwind, einer der führenden Betreiber von Windenergieanlagen in Portugal, verlängert für 132 seiner Turbinen die Serviceverträge mit der Nordex Group. Auf Basis eines Premium-Service-Vertrags übernimmt die Nordex Group bis 2025 die Wartung und Instandhaltung von 110 Anlagen des Typs N90/2500 und N90/2300 sowie von 22 Turbinen des Typs N60/1300. Der verlängerte Wartungsvertrag erstreckt sich mit 290 MW auf 70 Prozent der von der Nordex Group in Portugal installierten Windkapazität. Die ältesten Anlagen wurden bereits im Jahr 2001 errichtet.

“Der Servicevertrag mit der Nordex Gruppe ist eine wichtige Säule, um unsere Betriebskosten an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen und gleichzeitig unsere Verfügbarkeits- und Qualitätsziele zu gewährleisten. Die Verlängerung einer langjährigen erfolgreichen Partnerschaft mit dem Originalhersteller für den Service unserer Turbinen ist dafür eine Garantie”, sagt Rui Maia, COO von Iberwind.

“Iberwind ist ein Windkraft-Pionier in Portugal und heute einer der größten Service-Kunden der Nordex Group in Europa. Es freut mich daher besonders, dass Iberwind dank der in den zurückliegenden 18 Jahren mit uns gesammelten Erfahrungen bewusst wieder auf unsere Wartungskompetenz als Anlagenhersteller setzt”, so José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Iberwind im Profil

Iberwind ist seit 1998 bis heute für die Errichtung von 31 Windparks verantwortlich. Das Unternehmen betreibt mehr als 300 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von ca. 730 MW, das entspricht etwa 15 % des durch Windkraft erzeugten Stroms in Portugal und etwa 3 % des im Land verbrauchten Stroms. Die Leistung kommt dem Energieverbrauch von mehr als 600 000 Haushalten gleich.

Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und in Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Download Pressefoto:

https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/f8343_service.jpg

© Nordex SE

Hamburg, den 19. September 2019

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen – Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Nordex SE

Felix Losada

Tel: +49 (0)40-30030-1000

E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:

Nordex SE

Felix Zander

Tel: +49 (0)40-30030–;1000

E-Mail: fzander@nordex-online.com

Nordex SE

Langenhorner Chaussee 600

22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com

Nachrichten aus der regenerativen Energiewirtschaft übermittelt durch den IWR-Pressedienst

—————————————————————————

Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung Nordex SE verantwortlich.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:50 Uhr | 12.12.2019
Brasilien senkt Leitzins auf ...


08:41 Uhr | 12.12.2019
OTS: B2X Care Solutions / Xiaomi ...


08:37 Uhr | 12.12.2019
GB-WAHL/ROUNDUP: Briten wählen ...


08:36 Uhr | 12.12.2019
AKTIE IM FOKUS: Metro nach Zahlen ...


08:36 Uhr | 12.12.2019
ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Dürr auf ...