ENERGIE

12:20 | 02.10.2017
Nordex gewinnt 101,4-MW-Projekt in Argentinien

– Kraftwerksbetreiber Genneia bestellt 26 Anlagen vom Typ N131/3900

Hamburg (iwr-pressedienst) – Die Nordex-Gruppe setzt ihren Erfolg in Argentinien fort: jetzt hat der Hersteller den Auftrag für die Lieferung und schlüsselfertige Errichtung von 26 Turbinen der Baureihe N131/3900 für den Windpark “Pomona” erhalten. Die Bauvorbereitungen werden 2017 starten und die Installation der Anlagen wird dann Anfang 2019 erfolgen. Zudem ist der Service über eine Laufzeit von zehn Jahren im Leistungsumfang enthalten.

Kunde ist der unabhängige Kraftwerksbetreiber Genneia, der über umfangreiche Erfahrungen und zahlreiche Projekte in Argentinien verfügt. Der Park wird in Pomona, Rio Negro errichtet. Hier herrschen mittlere Windgeschwindigkeiten von 8,6 m/s, die auf einer Turmhöhe von 120 Metern optimal genutzt werden können.

Bereits Anfang des Jahres 2017 hatte Nordex zwei Aufträge für zusammen 148 MW aus der ersten Ausschreibung erhalten. Der neue Auftrag stammt aus der Ausschreibung “RenovAR 1.5”, die im November 2016 erfolgt war.

Die Nordex-Gruppe im Profil

Die Gruppe hat rund 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5 – bis 4,5-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Genneia

Genneia ist ein führender Anbieter von innovativen Energielösungen und zählt zu den wesentlichen Investoren von Erneuerbare Energien Projekten in Argentinien. Das Unternehmen betreibt heute Windparks mit einer Leistung von rund 550 MW. Dazu gehören die Projekte Madryn (220 MW) und Rawson (77 MW), die aktuell erweitert werden. In der Ausschreibung RenovAR 1 und 1.5 hat Genneia Zuschläge für die Projekte Chubut Norte (28,35), Villalonga (50 MW) und Pomona (101,4 MW) erhalten.

Hamburg, den 2. Oktober 2017

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakte:

Nordex SE

Ralf Peters

Telefon: 040 / 300 30 –; 1522

Rpeters@nordex-online.com

Genneia

Alfredo Bernardi

Telefon: (+54 -11) 6090 3235

Alfredo.bernardi@genneia.com.ar

Nordex SE

Langenhorner Chaussee 600

22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com

Nachrichten aus der regenerativen Energiewirtschaft übermittelt durch den IWR-Pressedienst

—————————————————————————

Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung Nordex SE verantwortlich.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

19:54 Uhr | 11.12.2017
Krupp-Stiftung: Laschet zum neuen ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
USA kritisieren WTO als ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
Umfrage: Deutsche Firmen setzen ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
Estland entwickelt digitale ...


18:58 Uhr | 11.12.2017
Zurich kauft für Milliardenbetrag ...