EXPERTEN

12:48 | 15.03.2019
Helaba – Marktkommentar Renten: Bund-Future: Indikatoren verlieren an Dynamik

Das britische Parlament stimmte gestern für eine Verlängerung der Austrittsfrist aus der Europäischen Union. Wie die zusätzliche Zeit genutzt werden wird, ist bisher offen. Die Optionen Neuverhandlungen mit der EU, eine Annahme des „May-Deals“ oder einer Absage des EU-Austritts möglich. Ein zweites Referendum wird es nicht geben, denn dies wurde gestern im Parlament abgelehnt. Zudem bleibt die Gefahr eines ungeregelten „Brexits“ bestehen. Der Bund-Future handelte gestern per saldo gegenüber dem Vortag wenig verändert. Die Indikatoren im Tageschart verlieren an Dynamik, stehen aber noch oberhalb der Signallinien. Eine erste Haltemarke besteht bei 163,85 (38,2-Retracement des März-Anstiegs). Knapp darunter verläuft die 21-Tagelinie bei 163,82. Sollte der Bund-Future diese Marken unterschreiten, machen wir weiteres Abwärtspotenzial aus, welches zunächst bis in die Zone 163,43/58 hineinreicht. Widerstände lokalisieren wir im Bereich 164,58/74 (dort findet sich auch das Kontrakthoch). Trading-Range: 163,85 – 164,74.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...