EXPERTEN

13:34 | 12.02.2019
Helaba – Marktkommentar Renten: Bund-Future: Schwacher Wochenauftakt

Zum Wochenauftakt stand der Bund-Future unter Abgabedruck. Das Sicherheitsbedürfnis der Anleger geriet in den Hintergrund, da Meldungen zufolge die Verhandlungspartner des Kongresses einen vorläufigen Deal zur Grenzsicherung erzielt haben sollen und damit ein erneuter „government shutdwon“ verhindert werden würde. Zudem bestehen Hoffnungen, dass bereits Ende der Woche Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China erzielt werden könnten. Die technische Situation ist unverändert freundlich. Die Trendlinie der Oktober-Aufwärtsbewegung ist außer Reichweite und verläuft heute zusammen mit der 21-Tagelinie bei 165,22. Auch indikatorenseitig gibt es keine Anzeichen für eine Trendumkehr. Sollte es innerhalb des Aufwärtstrends dennoch zu Rücksetzern kommen, trifft der Bund-Future bei 165,87 und bei 165,54 auf erste Haltemarken. Widerstände lokalisieren wir am gestrigen Hoch bei 166,73 und am jüngsten Kontrakthoch bei 166,83. Trading-Range: 165,54 – 166,73.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...