EXPERTEN

12:17 | 26.10.2021
Helaba – Tagesausblick Aktien: Wenig Schwung

Der DAX startete relativ schwunglos in die neue Woche. Ein Grund dafür waren fehlende Impulse von den Überseebörsen, wenngleich der Dow Jones und der S&P 500 am Freitag noch neue Rekordmarken erreichten. Zweifelsohne ist der Blick der Marktteilnehmer bereits nach vorne auf die Veröffentlichungen von Q3-Ergebnissen gerichtet. Im Verlauf der Woche werden unter anderem die Deutsche Bank und Daimler Zahlen präsentieren. Die Gesamtmarktentwicklung wird aber auch von den in letzter Zeit etablierten Themen beeinflusst. Zu nennen sind die Lieferkettenproblematik, die Situation auf dem chinesischen Immobilienmarkt, die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie zumal China von einer neuen Welle erfasst wurde und nicht zuletzt die Inflationssorgen. Letztgenannte bekamen neuen Auftrieb, nachdem der Ölpreis den höchsten Stand seit dem Jahr 2014 erreicht hatte.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Noch steht die Frage im Raum, ob es dem DAX gelingen wird, sich nachhaltig von der 144-Tagelinie (15.509) nach oben abzusetzen. Auch die 55- und 100-Tagelinien (15.587/15.594) erwiesen sich als zumindest kurzfristig nicht zu überwindende Widerstände. Angesichts bereits wieder Richtung Süden kippender Indikatoren könnte sich dieses Vorhaben auch in den kommenden Tagen als schwierig herauskristallisieren. Supports auf der Unterseite sind zudem bei 15.457, 15.420, 15.333 (21-Tagedurchschnitt) und 15.288 Zählern zu finden.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...