EXPERTEN

14:07 | 20.03.2017
HSBC T&B – Eurogruppentreffen und erneute Griechenland-Diskussion

Die neue Woche startet ereignisarm mit dem Blick auf die Veröffentlichung von Konjunkturdaten.
In Deutschland werden lediglich die Produzentenpreise für den Februar
veröffentlicht. Aktuell wird die Preisentwicklung vor allem durch die Energiekomponente
geprägt, die einen Gewichtungsanteil von rund 27 % hat. Hier lag die Jahresrate
im Januar 2016 noch mit 7,3 % im roten Bereich. Im Januar 2017 betrug das
Plus schon 4,0 % und ein weiteres Anziehen zeichnet sich ab. Die Gesamtrate der
Produzentenpreise sollte vor diesen Hintergrund weiter auf eine Jahresrate von
3,2 % zulegen. Beim Treffen der Finanzminister der Eurogruppe steht erneut die
Überprüfung des laufenden Hilfsprogramms für Griechenland im Mittelpunkt. Wir
rechnen wir aber heute noch nicht mit einer Entscheidung über die Freigabe weiterer
Mittel. Im weiteren Verlauf dieser Woche dürfte vor allem die Bekanntgabe der britischen
Inflationsentwicklung im Februar am Dienstag sowie die Schnellschätzung der
Einkaufsmanagerwerte im März für die Eurozone am Freitag Aufmerksamkeit auf
sich ziehen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:12 Uhr | 19.09.2017
USA: Entwicklung in der ...


14:56 Uhr | 19.09.2017
USA: Leistungsbilanzdefizit höher ...


14:56 Uhr | 19.09.2017
Aktien New York Ausblick: ...


14:56 Uhr | 19.09.2017
Aktien New York Ausblick: ...


14:17 Uhr | 19.09.2017
EANS Adhoc: AMAG Austria Metall AG ...