EXPERTEN

12:47 | 16.04.2018
HSBC T&B – Mageres Quartalsplus bei den US-Einzelhandelsumsätzen

Wir erwarten bei den US-Einzelhandelsumsätzen im März nur ein mageres Monatsplus
von 0,3 %. Damit dürften im 1. Quartal 2018 die Einzelhandelsumsätze im Quartalsvergleich
„lediglich“ um 0,2 % zugelegt haben (4. Quartal 2017: 2,5 %). Die Jahresrate
dürfte auf 4,1 % (4. Quartal 2017: 5,4 %) zurückgegangen sein. Expandierte
der reale private Verbrauch im 4. Quartal 2017 noch mit 4,0 % auf annualisierter Basis
sollte damit für das 1. Quartal 2018 eine deutliche Abschwächung auf 1,2 % zu
Buche schlagen. Angesichts der robusten Arbeitsmarktverfassung wird aber u. E. in
den kommenden Quartalen wieder ein reales Plus beim privaten Verbrauch in der
Region von 3 % auf der Agenda stehen. Das 2018er Jahresauftaktquartal sollte sich
damit als einmalige Wachstumsdelle erweisen. Beim BIP kalkulieren wir für das 1.
Quartal 2018 mit einem annualisierten Wachstum um 2,0 %, gefolgt von 3,0 % im 2.
Quartal (4. Quartal 2017: 2,9 %).
Marktreaktion: ► Das wohl derzeit nur geringe Wachstumsmomentum der US-Einzelhandelsumsätze
im März sollte nicht dazu führen, dass die grundsätzlich soliden
US-Wachstumsperpektiven in Frage gestellt werden. Damit dürften auch die Auswirkungen
auf die USD/EUR-Notierungen eng limitiert bleiben.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...