EXPERTEN

12:36 | 14.06.2018
HSBC T&B – Und sonst?

– Großbritannien: Die Inflationsrate im Mai blieb mit 2,4 % in der Jahresrate ebenso unverändert wie die Kernrate (2,1 %). Obwohl die gestiegenen Ölpreise belebend auf die Teuerung wirkten, lässt der Effekt der Pfundabwertung in Folge des „Brexit“-Votums allmählich nach, so dass wir zum Jahresende 2018 eine weitere Inflationsabschwächung in Richtung von 2 % erwarten.
– Eurozone: Die Industrieproduktion sank im April um 0,9 % gg. Vm. (März: +0,5 % gg. Vm.) und bestätigte damit die schwachen Vorgaben aus den Mitgliedsländern. So ging die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe (ohne Bau) z. B. in Deutschland um 1,7 % gg. Vm. zurück. Zusammen mit den jüngsten Sentimentdaten – der ZEW-Index für die Eurozone fiel mit -12,6 Punkten erstmals seit Juli 2016 wieder negativ aus – verfestigt sich somit der Eindruck, dass das Konjunkturmomentum in der Eurozone auch im 2. Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresniveau zurückfallen wird.
– Brexit: Die Regierung von Premierministerin Theresa May konnte auch in der zweiten Runde der Abstimmungen über die vom britischen Oberhaus verlangten Änderungen am „Brexit“-Gesetz eine Abstimmungsniederlage abwenden und damit insgesamt alle 15 Änderungsanträge zunächst erfolgreich zurückweisen.
– China: Konjunkturdaten für den zurückliegenden Mai bestätigen ein abgeschwächtes Wachstumsmomentum im Frühjahrsquartal. Überraschend gering waren die Investitionen in die heimische Infrastruktur, die mit einer Jahresrate von 2,3 % einen historischen Tiefstand markierte. Die Ursache dafür ist vor allem eine restriktivere Fiskalpolitik. Positiv entwickelt sich hingegen die weiter robuste Investitionstätigkeit der Privatwirtschaft. Die Notenbank wird in ihrer geldpolitischen Strategie nun voraussichtlich zunehmend die Kreditversorgung der Unternehmen berücksichtigen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:13 Uhr | 17.07.2018
Chef von Chipfirma Texas ...


22:33 Uhr | 17.07.2018
AKTIE IM FOKUS 2: Nach Kurssturz ...


22:32 Uhr | 17.07.2018
AKTIEN IM FOKUS 2: Amazon, ...


22:19 Uhr | 17.07.2018
Probleme bei Google stören ...


22:18 Uhr | 17.07.2018
Aktien New York Schluss: Gewinne - ...