EXPERTEN

12:46 | 17.05.2018
HSBC T&B – US-Konjunkturstimmung bleibt intakt

Trotz eines etwas gedämpften BIP-Wachstums im Auftaktquartal 2018 (ann. 2,3 %)
bleibt die US-Wirtschaft auf einem soliden Expansionspfad. Dies bestätigten gestern
auch die Daten für die Entwicklung der Industrieproduktion im April, die um 0,7 %
gg. Vm. und damit über den Konsenserwartungen (0,6 %) zulegen konnte. Zudem
wurde der Vormonatswert von +0,5 % auf +0,7 % revidiert. Im Einklang mit dieser
Entwicklung sollten sich auch die jüngsten Sentimenteinschätzungen konstruktiv zeigen.
Nachdem am Dienstag bereits der Empire State-Index für Mai von 15,8 auf 20,1
Punkte anstieg, erwarten wir beim heute anstehenden Philly Fed-Index eine Verbesserung
von 23,4 auf 24,0 Punkte. Insgesamt rechnen wir im 2. Quartal mit
einer Beschleunigung der BIP-Dynamik in den USA im auf ann. 2,8 %.
Marktreaktion: ► Die robuste Konjunkturentwicklung in den USA dürfte vor dem
Hintergrund der zuletzt eher schwächelnden BIP-Dynamik in der Eurozone den Euro
weiter unter Druck setzen. Bereits gestern fiel die Gemeinschaftswährung im Zuge
der Spekulationen um die italienische Regierungskoalition zum Greenback erstmals
in diesem Jahr unter die Marke von 1,18 USD.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...