EXPERTEN

13:21 | 12.02.2019
HSBC T&B – Wirtschaftlich schwacher Jahreswechsel in Großbritannien

Im 4. Quartal 2018 konnte das BIP in Großbritannien nur noch um 0,2 % gg. Vq. gesteigert werden. Seit Anfang 2017 hatte die durchschnittliche Quartalszuwachsrate noch bei 0,4 % gelegen (Grafik 1). Während vom privaten und vom Staatskonsum positive Wachstumsimpulse ausgingen, erwiesen sich sowohl der Außenbeitrag als auch die Investitionen vor dem Hintergrund der weiter ungelösten „Brexit“-Frage als Hemmschuhe. Auffällig war zudem, dass im 2. Halbjahr 2018 insgesamt ein kräftiger Lageraufbau vollzogen wurde. Hier scheinen Unternehmen und Haushalte ihre Bestände auf Vorrat aufzufüllen, um in einem „no deal“-Szenario zumindest für eine gewisse Zeit gewappnet zu sein. Spannend wird in diesem Umfeld die heutige Rede des Gouverneurs der Bank of England, Mark Carney, über die globalen Wirtschaftsrisiken. Vor dem Hintergrund der schwachen BIP-Dezemberwerte (-0,4 % gg. Vm.) und der zuletzt rückläufigen Einkaufsmanagerindizes sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Dienstleistungssektor droht in Großbritannien zum Jahresbeginn 2019 ein schwächerer BIP-Zuwachs als von uns bisher für das 1. Quartal unterstellt (HSBCe: +0,4 % gg. Vq.). Zudem wird Premierministerin Theresa May das Unterhaus über die Fortschritte im EU-Verhandlungsprozess unterrichten.
Marktreaktion:
Das britische Pfund musste nach der Veröffentlichung der BIP-Zahlen zum 4. Quartal 2018 leichte Verluste hinnehmen. Allerdings gelang es dem Euro nicht, die Marke von 0,88 GBP zurückzuerobern. In den kommenden Tagen rechnen wir mit Blick auf die anstehenden Debatten im britischen Unterhaus zum „Brexit“-Prozess wieder mit einer erhöhten Wechselkurs-Volatilität.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...