EXPERTEN

12:41 | 23.02.2021
NORD/LB: China war 2020 der wichtigste Handelspartner Deutschlands

Zum mittlerweile fünften Mal in Folge war China 2020 der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Zwischen beiden Ländern wurden trotz der Corona-Krise Waren im Wert von 212,1 Mrd. EUR gehandelt, ein Anstieg von 3,0% gegenüber 2019, wie das Stat. Bundesamt mitteilte. Importiert wurden Waren im Wert von 116,3 Mrd. EUR, ein Zuwachs von 5,6% im Vergleich zum Vorjahr. “Die Bedeutung Chinas für die deutschen Importe wächst stetig”, betonten die Statistiker. Die Exporte ins Reich der Mitte gingen marginal um 0,1% auf 95,9 Mrd. EUR zurück. Spitzenreiter bei den deutschen Ausfuhren blieben die USA; hier wurden für 103,8 Mrd. EUR (-12,5%) Waren geliefert.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

13:06 Uhr | 28.02.2021
Einreiseregeln für französische ...


13:02 Uhr | 28.02.2021
Kinderärzte: Schulen und Kitas ...


13:01 Uhr | 28.02.2021
Hunderte demonstrieren in ...


13:00 Uhr | 28.02.2021
Kieler FDP-Fraktionschef für Ende ...


12:59 Uhr | 28.02.2021
Stimmung in Chinas Industrie ...