EXPERTEN

12:57 | 15.03.2019
NORD/LB: Ifo-Institut senkt Wachstumsprognose

Ifo-Institut senkt Wachstumsprognose drastisch: Die Münchner Forscher gehen beim BIP 2019 nur noch von +0,6% aus, weil sie damit rechnen, dass die Industrie als Konjunkturmotor weitgehend ausfallen wird. Aber kräftige Lohnsteigerungen, eine niedrige Inflationsrate und Steuer- und Abgaben-Entlastungen sorgen für ein “dickes Plus” bei den Realeinkommen der Haushalte.
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) meint hingegen, dass die deutsche Konjunktur-Delle nur vorübergehend sei und rechnet mit +1,0%-BIP in 2019 und +1,8% in 2020.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 24.03.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


04:50 Uhr | 24.03.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


18:35 Uhr | 23.03.2019
ROUNDUP 2/Machtvolles Zeichen: ...


17:57 Uhr | 23.03.2019
Drohnensichtung am Frankfurter ...


17:56 Uhr | 23.03.2019
Merkel berät mit Digitalrat über ...