EXPERTEN

12:01 | 05.09.2019
NORD/LB: Stimmungsumschwung an den Börsen, DAX wieder über der Marke von 12.000

DAX wieder über der Marke von 12.000: Macht sich schon zu viel Hoffnung breit? Der Auslöser des Stimmungsumschwungs an den Börsen scheint vor allem die Hoffnung zu sein, dass die Parlamentarier in London den harten Brexit doch noch verhindern. In der Tat beginnen die internationalen Aktienmärkte zu-nehmend, auf eine weitere Verschiebung des EU-Austritts Großbritanniens zu hoffen, was helfen würde, das zeitnah drohende Chaos auf beiden Seiten des Ärmelkanals zumindest vorerst zu verhindern. Doch Aktien sind nicht mehr zu Schnäppchenpreisen zu erhalten. Zudem dürften derzeit weder der Handelskonflikt noch das Brexit-Chaos ad acta zu legen sein.
Auch mit Blick auf die internationalen Aktienmärkte bleibt inzwischen festzuhalten, dass die Dividendenpapiere fundamental gesprochen sicherlich nicht mehr günstig bewertet sind. Das KGV des breiten US-Leitindexes S&P 500 notiert auf Basis der Konsensgewinnschätzung für 2019 aktuell bei knapp oberhalb von 17,6; angesichts einer Dividendenrendite von um 2% (ebenfalls auf der Basis der Konsensschätzung für 2019) scheint also vor allem das niedrige Zinsniveau für die Asset-Klasse Aktien zu sprechen. So liegt die Rendite von US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren aktuell leicht unterhalb von 1,50%. Zu-dem könnten die internationalen Aktienmärkte mittlerweile schon zu viel Hoffnung auf positive Entwicklungen haben. Das Brexit-Chaos in London dürfte anhalten – und auch der Handelskonflikt zwischen Washington und Peking könnte zumindest kurzfristig noch zu Belastungen führen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 18.09.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


04:50 Uhr | 18.09.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


23:05 Uhr | 17.09.2019
BVB nur 0:0 gegen Barca - Reus ...


22:54 Uhr | 17.09.2019
Fedex senkt wegen ...


22:33 Uhr | 17.09.2019
ROUNDUP: Bäume auf Gleisen - ...