KOLUMNEN

16:09 | 02.04.2019
Digitalisierung heizt Edelmetallbedarf an

Die wachsende Digitalisierung braucht immer mehr Edelmetalle in Geräten, die wir täglich nutzen. Auch Gold zählt dazu.

Gold hat Bedeutung, nicht nur als Werterhaltungsvehikel, Schmuck, Barren oder Münzen, sondern auch zunehmend im Technologiesektor. Gold wird geschätzt in Kontakten, Chips und als Leitermaterial. Denn viele elektronische Geräte arbeiten mit sehr niedrigen Spannungen und sie nutzen Gold, da es korrosionsfrei und zuverlässig als Leiter dient.

Gold wird auch in Computern verbaut, in Schaltern, Lötstellen oder Verbindungsdrähten. Und seit 2017 steigt der Verbrauch in dieser Branche. So prognostiziert das World Gold Council für die nächsten Jahrzehnte eine weiter steigende Nachfrage nach dem edlen Metall aus dem Technologiebereich.

Besonders innovative Produkte, wie beispielsweise vernetzte Haushaltsgeräte, finden immer mehr Eingang in das tägliche Leben. Ob flexible elektronische Geräte – Solarzellen zum Mitnehmen – oder auch selbstfahrende Autos oder Brennstoffzellen, sie alle brauchen Gold.

Dieses für viele Dinge, wie eingangs erwähnt, nötige Gold produzieren Goldgesellschaften wie Sibanye-Stillwater. Im produktiven Witwatersrand Becken in Südafrika besitzt das Unternehmen Goldprojekte. Auch ist Sibanye-Stillwater ein großer Platin- und Palladiumproduzent mit Produktionsstätten in Südafrika und Nordamerika.

In der Mongolei wird sich Steppe Gold in Kürze mit seinem ATO-Goldprojekt zu den Goldproduzenten zählen können. Denn noch im ersten Halbjahr 2019 soll auf dem Silber- und Goldprojekt das erste Gold gegossen werden. Besonders positiv sind die niedrigen Produktionskosten,  niedrige Kapitalkosten und hohe Goldgehalte. Nahe dieses Vorzeigeprojekts hat Steppe Gold ein Bohrprogramm mit 20.000 Metern in Mungu abgeschlossen. Die Erkundung auf dem Uudam Khundii-Projekt hat auch bereits begonnen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:31 Uhr | 18.08.2019
OTS: Peter Cremer Holding GmbH ...


04:50 Uhr | 18.08.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


04:50 Uhr | 18.08.2019
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


22:30 Uhr | 16.08.2019
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:17 Uhr | 16.08.2019
Aktien New York Schluss: Dow ...