KOLUMNEN

9:34 | 26.06.2018
Gold als Absicherung

Diverse Schwellenländer schwächeln. Ein starker US-Dollar und höhere Zinsen verstärken die Schuldenlast und drücken die Landeswährungen der aufstrebenden Länder

Schwellenländer wie zum Beispiel Argentinien oder die Türkei haben große Schuldenberge, die auf US-Dollar lauten. Der Verfall ihrer Währungen spricht Bände. So äußern sich manche Marktbeobachter bereits zu einer Krise in den Schwellenländern. Höhere Zinsen machen die Schulden teurer, während gleichzeitig die Währung im Land schwächer wird. Gefährdet dürften auch die Ukraine, Südafrika oder Indonesien sein.

In den 90-er Jahren gab es eine ähnliche Krise. Russland war zahlungsunfähig und brach 1991 zusammen. Damals senkte dann Alan Greenspan, damaliger US-FED-Vorsitzender, die Zinsen. Damals ging auch die sogenannte Asienkrise, eine Finanz-, Währungs- und Wirtschaftskrise in Ostasien über die Bühne. Besonders betroffen waren Thailand, Indonesien und Südkorea. Ein zuvor eskalierter Kreditboom war ein wichtiger Verursachungsfaktor.

Heute sind die Schulden der Schwellenländer, so Nachrichtenagentur Reuters, auf einen Rekordwert von 3,7 Billionen US-Dollar gestiegen. Nebenbei bemerkt, sind auch die Schulden der USA immens, daher musste ja die Schuldengrenze durch das Parlament schon mehrfach angehoben werden. Diese weltweite Gesamtlage dürfte einige Investoren in den sicheren Hafen Gold drängen. Zu den spannenden Goldgesellschaften zählt etwa Maple Gold Mines oder Aurania Resources.

Maple Gold Mines besitzt im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec das Douay-Goldprojekt, das mindestens 2,8 Milionen Unzen Goldressourcen beherbergt. Infrastruktur und Explorationspotenzial sind bestens. Bis zum Jahresende soll es eine aktualisierte Ressourcenschätzung geben.

Aurania Resources könnte mit seinem Lost Cities-Goldprojekt in den Anden in Ecuador vor einer großen Entdeckung stehen. Denn hier trifft ein genau geplantes Explorationsprojekt mit professioneller historischer Archivarbeit zusammen. Auf dem Schirm von Aurania Resources stehen Gold- und Kupferprojekte, wobei Lost Cites das Vorzeigeprojekt darstellt.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:18 Uhr | 18.07.2018
ROUNDUP/Ende einer Ära: Streaming ...


12:17 Uhr | 18.07.2018
ROUNDUP: Novartis übertrifft ...


12:11 Uhr | 18.07.2018
Aktien Frankfurt: Deutscher ...


11:59 Uhr | 18.07.2018
BND-Chef warnt vor Cyberangriffen ...


11:58 Uhr | 18.07.2018
KfW vergibt Rekordsumme an ...