KOLUMNEN

15:14 | 27.09.2017
Weltrekord!

Im Bereich der Elektromobilität gibt es einen neuen Weltrekord. Die längste Distanz, die jemals mit einem Elektrofahrzeug mit einer einzigen Ladung bewältigt wurde, liegt jetzt bei 1101,1 Meilen

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Proterra ist führend in Konstruktion und Herstellung von emissionsfreien Schwerlastfahrzeugen. Busflottenbetreiber können ihre Betriebskosten mit derlei Fahrzeugen senken und mittels eines sauberen Transportes ihre Fahrgäste befördern. Bereits mehr als 400 Fahrzeuge wurden in 20 Staaten an kommerzielle, universitäre und kommunale Transitagenturen verkauft.

Reichweite und Batteriekapazität haben sich in den letzten Jahren enorm verbessert. 2015 konnte eine Strecke von 258 Meilen und 2016 eine Strecke von 603 Meilen zurückgelegt werden. Die 1101,1 Meilen sind nun ein neuer Weltrekord.

Laut CEO Ryan Popple von Proterra, werde der Transitmarkt der erste sein, der vollständig auf batteriebetriebene Fahrzeuge übergeht. Werden mehr Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen, dann werden auch mehr Lithium-Ionen-Akkus gebraucht. Folglich kommt es zum vermehrten Einsatz von beispielsweise Grafit, das rund 15 Prozent der Akkus ausmacht.

Als zukünftiger Langzeitlieferant von hochreinem Grafit will die kanadische Alabama Graphite mit seinem Grafitprojekt in den USA eine Führungsposition im wachsenden Markt erlangen. Das Coosa Graphite-Projekt und das Bama Mine Projekt liegen beide im Flockengrafitgürtel in Zentral-Alabama. Pluspunkte sind neben der hochreinen Qualität des Grafits dort die Infrastruktur, die bergbaufreundliche Gesetzgebung und die Möglichkeit ganzjährig abzubauen.

Solange noch überwiegend herkömmliche Fahrzeuge unterwegs sind, sind auch die in einem klassischen Fahrzeug verbauten Rohstoffe gefragt. Für den Stahl ist Zink ein probates Mittel gegen Rost und auch Blei für die herkömmlichen Batterien wird immer noch gebraucht. Diese zwei Rohstoffe kann etwa Ascendant Resources mit seiner El Mochito-Mine in Honduras liefern. Als Nebenprodukt fällt noch Silber an. Der August war der zweite Monat in Folge mit einem positiven Cash-flow seit dem Erwerb der immerhin seit 1948 im Betrieb befindlichen Mine durch Ascendant im Dezember 2016. Gegenüber Januar 2017 erhöhte sich im August die aufbereitete Tonnage um 53 Prozent.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:35 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Berlin und Brandenburg ...


06:35 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Österreichischer Kläger ...


06:35 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP/'KoKo' statt 'GroKo'? SPD ...


06:35 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Erste Teilgenehmigung ...


06:35 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Berlin fordert bei ...