KOLUMNEN

12:05 | 10.02.2017
Wirtschaftswachstum, Industrie- und Edelmetalle

Anders als beim Gold hat der Machtwechsel in den USA die Industriemetalle nicht beeinflusst. Sie orientieren sich am erhofften Wirtschaftswachstum.

Bei den Industriemetallen ist preislich besonders Nickel volatil. Nickel findet vor allem in der Edelstahlindustrie Verwendung. Eine Unterversorgung existiert auf dem Zinnmarkt. Auch beim Kupfer wird in absehbarer Zeit ein Angebotsdefizit erwartet.

Interessant ist derzeit bei den Edelmetallen der Platinpreis, der vor wenigen Woche eine Wende nach oben vollzogen hat. Sollte Platin das Zwischenhoch vom November 2016, das bei 1021 US-Dollar lag, überwinden können, dann sollte es aus charttechnischer Sicht weiter nach oben gehen. Platin wird in Fahrzeugkatalysatoren (fast 50 Prozent), Schmuckwaren, Laborgeräten oder etwa Zahnimplantaten verarbeitet.

Rund drei Viertel des geförderten Platins stammen aus Afrika, Arbeiterstreiks sind hier keine Seltenheit. Auf Platin zu setzen ist gerade bei Sibanye Gold, dem weltweit zehntgrößten Goldproduzenten, das Thema. Denn Sibanye Gold ist dabei die Stillwater Mining Company, den einzigen großen Platin-Metalle-Produzenten in Nordamerika, zu übernehmen.

Übrigens gingen in den USA im Januar 20.000 Unzen Platinmünzen über den Tisch laut der US-Münzanstalt. Auch der Verkauf von Silber- und Goldmünzen startete wie Anfang 2016 recht gut. Und am letzten Montag erreichte der Goldpreis mit 1235 US-Dollar je Feinunze ein Dreimonatshoch.

Das dürfte nicht nur Sibanye freuen, sondern auch kleinere Goldproduzenten wie etwa Caledonia Mining. Die Blanket-Goldmine in Simbabwe hat auch in 2016 erfolgreich Gold produziert, nämlich etwas über 50.000 Unzen Gold, damit eine neue Rekordsumme. Für 2017 wird eine Fördermenge von 60.000 und bis 2021 von 80.000 Unzen Gold angestrebt. Die All-in Sustaining Kosten machen günstige 810 bis 850 US-Dollar je Unze aus.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:22 Uhr | 28.05.2017
British Airways will Flugbetrieb ...


08:55 Uhr | 28.05.2017
G7-Gipfel stößt auf scharfe ...


08:54 Uhr | 28.05.2017
Nächster G7-Gipfel in Québec in ...


08:50 Uhr | 28.05.2017
GESAMT-ROUNDUP 2: G7-Gipfel endet ...


08:50 Uhr | 28.05.2017
Ex-Arcandor-Chef Middelhoff zieht ...