AGENTURMELDUNGEN

8:54 | 17.04.2018
AKTIE IM FOKUS: Deutsche Beteiligungs AG fallen auf Tradegate nach Gewinnwarnung

FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Aktien der Deutschen Beteiligungs AG sind am Dienstagmorgen nach der Veröffentlichung von Details zur bereits bekannten Gewinnwarnung auf Talfahrt gegangen. Die Papiere fielen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 6,33 Prozent auf 35,90 Euro.

In der Vorwoche waren die Papiere im Xetra-Geschäft noch bis auf 36,20 Euro abgesackt, nachdem die Beteiligungsgesellschaft bekannt gegeben hatte, für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Ende September) mit einem Bewertungs- und Abgangsergebnis deutlich unter dem Vorjahr zu rechnen. Daher dürfte auch das Konzernergebnis deutlich fallen, hatte es geheißen.

Am Montagabend hat das SDax -Unternehmen die Prognosen nun präzisiert: Das Konzernergebnis dürfte zwischen 10 und 20 Prozent unter dem Durchschnittswert der vergangenen fünf Jahre liegen, den das Unternehmen mit 43 Millionen Euro angibt. Zuvor war die DBAG von einem Anstieg um
mehr als 20 Prozent ausgegangen. Wesentlicher Grund sei die negative Entwicklung am Kapitalmarkt, die zu niedrigeren Bewertungen für die Beteiligungen geführt habe. Börsianer zeigten sich vom Ausmaß der Gewinnwarnung erschrocken.

Die Aktie steht schon eine Weile unter Druck. Seit ihrem Rekordhoch von 52,30 Euro im Januar hat sie auf Xetra bereits mehr als ein Viertel ihres Wertes eingebüßt./mis/das


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:14 Uhr | 26.09.2018
ROUNDUP: Wegen Streiks 150 ...


15:10 Uhr | 26.09.2018
Labour-Chef Corbyn meidet Debatte ...


15:10 Uhr | 26.09.2018
US-Anleihen vor ...


14:59 Uhr | 26.09.2018
Aktien Frankfurt: Dax gibt nach - ...


14:58 Uhr | 26.09.2018
BMW beruft neuen Einkaufsvorstand