AGENTURMELDUNGEN

16:19 | 20.03.2017
AKTIE IM FOKUS: Nordex nach Anfangseuphorie über Chefwechsel unter Druck

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Die Euphorie der Nordex-Aktionäre über den Chefwechsel bei dem Hersteller von Windkraftanlagen ist zum Wochenstart ein wenig abgeebbt. Die Papiere fielen am Nachmittag als Schlusslicht im TecDax um 3,19 Prozent auf 13,67 Euro. Am Freitag waren sie noch bis auf 14,20 Euro nach oben geschnellt.

Der bisherige Konzernchef Lars Bondo Krogsgaard hatte nur wenige Wochen, nachdem er bei den Unternehmenszielen für 2017 und 2018 zurückrudern musste, das Feld geräumt. Die Aktien hatten Ende Februar nach der Gewinnwarnung in der Spitze mehr als ein Drittel ihres Wertes verloren und waren auf ein Mehrjahrestief bei 12,41 Euro abgesackt.

Analysten reagierten verhalten zuversichtlich auf den Chefwechsel. José Luis Blanco als designierter Nachfolger sollte der richtige Mann sein, um die Herausforderungen der Integration der übernommenen Acciona Windpower (AWP) zu meistern, schrieb etwa Sean McLoughlin von der britischen Bank HSBC in einer Studie. Allerdings werde es dauern, das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen.

Analyst Alok Katre von der französischen Großbank Societe Generale (SocGen) sprach von der Hoffnung auf bessere Zeiten nach dem Vorstandswechsel. Auch er sieht Nordex aber auf einem schwierigen Weg./mis/das


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:03 Uhr | 25.03.2017
Erdogan für Referendum über ...


18:09 Uhr | 25.03.2017
ROUNDUP: Gesundheitsgesetz ...


18:05 Uhr | 25.03.2017
Restaurantkette Vapiano testet ...


17:46 Uhr | 25.03.2017
Merkel will EU-Mitgliedern bei ...


17:45 Uhr | 25.03.2017
McAllister: Harter Brexit ...