AGENTURMELDUNGEN

8:38 | 13.10.2017
Aktien Asien: Japan gibt positive Impulse – Nikkei schließt über 21 000 Punkten

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) – Die Börsen in Asien haben am Freitag überwiegend im Plus notiert. Vor allem die Märkte in Japan verbreiteten gute Stimmung. Der Nikkei schloss das erste Mal seit November 1996 wieder über 21 000 Punkten. Auch in China standen alle wichtigen Börsen im Plus. Laut Händlern ist die Stimmung trotz der kleinen Verschnaufpause in den USA weiterhin gut.

Vor allem die Märkte in Japan, angeführt von Technologiewerten und Einzelhändlern, sorgten für positive Impulse. Zum Handelsende verbuchte der Nikkei ein Plus von knapp 1 Prozent auf 21 155,18 Punkte. Auch an Chinas Börsen ging es aufwärts, nachdem die Daten zum chinesischen Außenhandel kurz vor dem wichtigen Parteikongress in Peking von Stärke zeugten. Der CSI erklomm im Verlauf ein neues Hoch seit 2015 und stand zuletzt noch knapp im Plus. Der CSI-300-Index bildet die 300 größten Werte an den chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen ab.

Im australischen Sydney schloss der Leitindex ASX 200 mit einem Plus von 0,34 Prozent. In Hongkong lag der Hang-Seng-Index zuletzt ebenfalls knapp im Plus.

Am Nachmittag dürfte sich das Interesse der Börsianer weltweit vor allem auf die US-Verbraucherpreise im September richten. Die Frage wird sein, ob die Daten neue Aufschlüsse über die Inflationsentwicklung geben – und damit auf die Zinspolitik der US-Notenbank, derzeit wohl die wichtigste Stellgröße für die Aktienmärkte weltweit./stk/men


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:37 Uhr | 12.12.2017
WDH/ROUNDUP/Berliner Senatorin zu ...


20:37 Uhr | 12.12.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


20:13 Uhr | 12.12.2017
Aktien New York: Dow und S&P ...


19:58 Uhr | 12.12.2017
Ariane-Rakete mit vier neuen ...


19:57 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Geldwäsche-Ermittler ...