AGENTURMELDUNGEN

17:49 | 16.04.2018
Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit leichten Verlusten – Anleger sind vorsichtig

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat am Montag wieder einen kleinen Dämpfer erhalten. Die Erholungsbewegung seit Monatsbeginn stoppte, denn die Anleger ließen lieber Vorsicht walten. Dafür gab es charttechnische Gründe, nachdem der deutsche Leitindex am Freitag erstmals wieder seit Ende Februar die Marke von 12 500 Punkten überwunden hatte. Zudem belastete der neuerliche Euro-Anstieg in Richtung 1,24 US-Dollar.

Der Dax, der am Morgen noch freundlich gestartet war, schloss 0,41 Prozent tiefer bei 12 391,41 Punkten. Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax fiel um 0,36 Prozent auf 25 538,27 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,48 Prozent auf 2607,62 Punkte ein.

“Nach der starken Erholung von 11 800 Punkten Ende März auf zuletzt 12 500 Punkte ist erst einmal eine Konsolidierung angesagt”, sagte Uwe Eilers, Geschäftsführer der Frankfurter Vermögen GmbH. Der Syrien-Konflikt zwischen den USA und Russland schwelt weiter, auch wenn er nicht weiter eskalierte. Zudem warf US-Präsident Donald Trump Russland und China vor, ihre Währungen abzuwerten, während die USA weiter ihre Zinsen erhöhten. Das brachte den Dollar unter Druck und ließ im Gegenzug den Euro steigen. Ein starker Euro jedoch kann die Wachstumsdynamik gefährden und daher Aktien exportorientierter Unternehmen belasten./ck/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...