AGENTURMELDUNGEN

7:56 | 14.02.2018
Bilfinger sieht nach Verlust in 2017 Trendwende gekommen

MANNHEIM (dpa-AFX) – Der kriselnde Industriedienstleister Bilfinger sieht die Trendwende im Konzern gekommen und will 2018 dank neuer Angebote zulegen. Das vergangene Jahr hatte das Unternehmen unter dem Strich mit roten Zahlen beendet. Der kostspielige Konzernumbau und bereits im Jahresverlauf bekannt gewordene Altlasten aus den USA sorgten 2017 für einen Verlust in Höhe von 89 Euro, wie das SDax-Unternehmen am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte der Konzern dank Einnahmen aus dem Verkauf des Immobiliengeschäfts noch einen Überschuss von 271 Millionen Euro ausgewiesen. Die Aktionäre sollen gleichwohl wie im Vorjahr eine stabile Dividende von einem Euro erhalten. Im eigentlichen Geschäft lief es hingegen laut den Angaben zuletzt wieder besser als erwartet.

Die Leistung rutschte 2017 zwar im Jahresvergleich um 5 Prozent ab auf gut 4 Milliarden Euro, doch in der zweiten Jahreshälfte konnte Bilfinger wieder organisch wachsen. Der Auftragseingang erreichte mit knapp 4,06 Milliarden Euro das Vorjahresniveau. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebita) ging von 15 Millionen Euro im Vorjahr auf 3 Millionen Euro zurück. Konzernchef Tom Blades hatte zuvor wegen hoher Altlasten durch zeitlich verzögerte Montagegeschäfte in den Vereinigten Staaten ein ausgeglichenes Ergebnis in Aussicht gestellt.

2018 erwartet Bilfinger nun beim um Sondereffekte bereinigten Ebita eine deutliche Steigerung auf einen Wert im mittleren bis höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Zudem soll der Auftragseingang aus eigener Kraft im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen. Den nötigen Schub sollen zusätzliche Investitionen in die Geschäftsentwicklung bringen, etwa in die Markteinführung eines Digitalisierungsangebotes./tav/stk/jha/


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:37 Uhr | 14.08.2018
WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. ...


17:36 Uhr | 14.08.2018
TAGESVORSCHAU: Termine am 15. ...


17:18 Uhr | 14.08.2018
WDH/ROUNDUP: 'Modellstädte' ...


17:14 Uhr | 14.08.2018
Genuas Bürgermeister: Mindestens ...


17:10 Uhr | 14.08.2018
dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von ...