AGENTURMELDUNGEN

23:12 | 07.12.2017
Compugroup will Umsatzrendite kräftig steigern

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Medizinsoftware-Anbieter Compugroup will seine Umsatzrendite deutlich steigern. Das Geschäftsmodell und der Markt gäben eine Marge von 30 Prozent vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) her, “wenn man alles gut macht”, sagte Finanzvorstand Christian Teig der “Börsen-Zeitung” (Freitag). Er legte sich nicht genau fest, bis wann er dieses Ziel erreichen will. Er habe aber einen Zeitraum von “plus minus fünf Jahren” im Blick. Für das laufende Jahr hat das TecDax -Unternehmen bisher eine Ebitda-Marge von 23 bis 24 Prozent angekündigt.

Schon der Wegfall der Vorlaufkosten im Bereich E-Health werde zu einer Renditeverbesserung führen, sagte Teig. Aus der Telematik-Infrastruktur im deutschen Gesundheitswesen, deren Aufbau jetzt anläuft, erwartet Teig ein nachhaltiges Umsatzpotenzial von deutlich über 100 Millionen Euro im Jahr. Compugroup ist der erste Anbieter, der die Zulassung für die Anbindung von Arzt- und Zahnarztpraxen erhalten hat./stw


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

19:54 Uhr | 11.12.2017
Krupp-Stiftung: Laschet zum neuen ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
USA kritisieren WTO als ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
Umfrage: Deutsche Firmen setzen ...


19:53 Uhr | 11.12.2017
Estland entwickelt digitale ...


18:58 Uhr | 11.12.2017
Zurich kauft für Milliardenbetrag ...