AGENTURMELDUNGEN

18:16 | 16.04.2018
Deutsche Anleihen schwächer

FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nachgegeben. Händler begründeten die Entwicklung damit, dass eine im Vorfeld befürchtete militärische Eskalation im Syrien-Krieg ausgeblieben sei. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,10 Prozent auf 159,14 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg leicht auf 0,52 Prozent.

Anders als mitunter befürchtet, ist ein direktes militärisches Aufeinandertreffen der USA und Russlands am Wochenende ausgeblieben. Die Militärschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens wurden vielmehr als einmaliger Schlag zur Warnung des syrischen Regimes wahrgenommen. Nicht nur in Deutschland, auch in den meisten anderen Ländern Europas sowie in den USA gaben die Kurse von Staatspapieren nach./tos/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...