AGENTURMELDUNGEN

20:35 | 19.01.2020
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN – Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

ROUNDUP/Fluggäste erwartet wieder Ärger: Neuer Streik bei Lufthansa angedroht

FRANKFURT – Zahlreiche Fluggäste des Lufthansa -Konzerns müssen schon wieder um ihre gebuchten Verbindungen bangen. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat am Wochenende einen weiteren Streik der Flugbegleiter angekündigt – dabei hatte es erst zum Jahreswechsel einen Ausstand gegeben. Besonders problematisch für die Kunden: Wann, wie lange und welcher Bereich genau bestreikt werden soll, ist noch völlig unklar.

Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen – Angebote zu niedrig

JENA – Jenoptik muss an seinem Militärgeschäft festhalten. Der Vorstand habe beschlossen, den Verkaufsprozess für die Sparte Vincorion zu stoppen, teilte der Technologiekonzern am Freitagabend in Jena mit. Mitte November hatte sich Unternehmenschef Stefan Traeger mit Blick auf die Veräußerungspläne noch optimistisch gezeigt. “Es gibt mehrere Interessenten aus verschiedenen Bereichen”, hatte er bei der Vorlage der Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale gesagt. “Wir sind da eigentlich gut unterwegs.”

ROUNDUP: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max

CHICAGO – Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem bei dem mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte. “Wir nehmen die notwendigen Updates vor”, teilte Boeing am Freitag mit.

Dortmund feiert Haalands Mega-Debüt – ‘Neues Instrument im Orchester’

AUGSBURG – Mit dem Spielball als wertvoller Trophäe unter dem Arm schritt Erling Haaland nach seinem Mega-Debüt mit Dreierpack stolz durch die Katakomben des Augsburger Stadions. “Wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht von drei Toren geträumt, sondern von zweien – und das war schön”, sagte der erst 19 Jahre alte Norweger. Nicht nur mit der irren Tor-Show, sondern auch mit seiner coolen, unbekümmerten Art erstaunte Haaland nach dem 5:3 sogar die Chefs von Borussia Dortmund . “Ein Traum-Debüt. Ich habe kurz mit ihm gesprochen, und er hat gesagt: Das ist der Grund, warum Ihr mich gekauft habt”, berichtete Sportdirektor Michael Zorc mit einem lauten Lachen. “Und das stimmt.”

ROUNDUP/Staatskanzlei: Tesla stimmt Grundstückskauf zu – Bürger protestieren

POTSDAM – Die Ansiedlung des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide (Oder-Spree) ist nach Angaben der Brandenburger Staatskanzlei einen weiteren Schritt näher gerückt. Der Vorstand des Unternehmens hat am Samstag dem Kaufvertrag mit dem Land Brandenburg zum Erwerb des rund 300 Hektar großen Grundstücks zugestimmt, wie Regierungssprecher Florian Engels mitteilte. Auf dem Gelände will Tesla seine Fabrik bauen. Der Finanzausschuss des Brandenburger Landtags hatte den Kaufvertrag bereits gebilligt.

ROUNDUP 2: Kekskonzern Bahlsen schreibt 2018 Verluste – 2019 Gewinn angepeilt

HANNOVER – Der Kekskonzern Bahlsen hat 2018 mit einem Verlust abgeschlossen. Unter dem Strich stand ein Minus von 3,3 Millionen Euro, wie aus dem Jahresabschluss hervorgeht, der vor wenigen Tagen im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde. Der Umsatz ging demnach 2018 von rund 558,8 Millionen Euro auf rund 545,1 Millionen Euro zurück. Zuvor hatte das “Manager Magazin” über die Zahlen berichtet.

Daimler-Chef mahnt IG Metall zur Mäßigung

STUTTGART – Daimler -Chef Ola Källenius hat die IG Metall zur Zurückhaltung bei den anstehenden Tarifverhandlungen aufgerufen. “Wir halten es in dieser Situation für sehr, sehr sinnvoll, die Ansprüche entsprechend anzupassen”, sagte Källenius im Gespräch mit der “Automobilwoche”. “Ich kann nur die handelnden Personen auffordern, langfristig zu denken und zu erkennen, was in dieser Situation wichtig ist.” Konkrete Zahlen nannte er dem Branchenmagazin zufolge nicht.

‘FAZ’: Kartellamt will Änderung bei TV-Ausschreibung für Bundesliga

BERLIN – Beim Verkauf der Medienrechte soll weder ein Pay-TV-Sender noch ein Streamingdienst alle vier Bezahl-Pakete der Fußball-Bundesliga exklusiv erwerben können. Darauf besteht das Bundeskartellamt nach Angaben der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Samstag). Die Behörde habe die Deutsche Fußball Liga (DFL) aufgefordert, ihre Ausschreibung für die Medienrechte der Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 zu ändern.

Nach Kohle-Einigung: Zeichen in NRW weiter auf Konflikt

DÜSSELDORF – Nach der Kohle-Einigung zwischen Bund, Ländern und Energiekonzerne stehen die Zeichen im Rheinischen Revier weiter auf Konflikt. Unter den Klimaschützern gibt es Zweifel, dass der Hambacher Forst am Tagebau Hambach tatsächlich gerettet ist. Zudem könnten nach Einschätzung des Umweltverbands BUND und der Stadt Erkelenz die bedrohten Dörfer am Tagebau Garzweiler zu einem neuen Brennpunkt der Klimabewegung werden – neben Datteln 4. Wegen des umstrittenen Kohlekraftwerks hatte das Aktionsbündnis “Ende Gelände” die NRW-Landesregierung bereits vor einem “zweiten Hambi” gewarnt.

Merck-Chef Oschmann: Stehen vor beispiellosen technischen Entwicklungen

MÜNCHEN/DARMSTADT – Technologische Entwicklungen wie Quantencomputer bieten der Menschheit nach Ansicht von Merck-Chef Stefan Oschmann Chancen für beispiellosen Fortschritt. Doch die Aufgaben, die dafür gelöst werden müssten, seien ebenso enorm, sagte der Chef des Darmstädter Pharma- und Technologiekonzerns am Sonntag auf der Innovationskonferenz DLD in München.

^
Weitere Meldungen

-Modezar Gaultier kündigt letzte Haute-Couture-Show in Paris an
-Presse: US-Firma sammelte Milliarden Fotos für Gesichtsdatenbank
-Verbraucherschützer: Supermärkte kundenfreundlich fürs Geldabheben
-CDU-Vize Breher: Landwirtschaft braucht wieder besseres Marketing
-‘Wir haben es satt!’: Tausende fordern neue Landwirtschaftspolitik
-Diskussion um Sicherheit – Lauterbach fordert Vorrang für das Rad
-IG Metall: Krisengerede unpassend – mehr Qualifikation nötig
-Trump-Regierung will Vorschriften für Schulessen lockern
-Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus
-Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig wohl nicht machbar
-Trügerische Ruhe: Philippinischer Vulkan Taal weiter gefährlich
-ROUNDUP: Störung bei Whatsapp verhindert vorübergehend Fotoversand
-Bundesverwaltungsgericht verhandelt im Mai über Elbvertiefung
-Experte: Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren
-ROUNDUP: Kritik an Tech-Riesen und Eliten auf der DLD-Konferenz
-Ausmaß der mysteriösen Lungenkrankheit in China größer als angenommen
-Grüne Woche: Ramelow für Regulierung von Lebensmittel-Marktpreisen
-Australiens Regierung weist dem Tourismus Millionenhilfe zu
-ROUNDUP: Streikfront bröckelt in Frankreich – Proteste gehen aber weiter
-‘Made in France’ – Élysée zeigt original französische Produkte
-EU-Kommissar: Europa hat alles, um bei 5G führend zu sein
-ROUNDUP: Neuer Nachtzug startet von Wien über Köln nach Brüssel
-Wassersportmesse boot in Düsseldorf gestartet
-Amazon-Technikchef: Es wird noch lange Jobs für Menschen geben
-Klöckner: Handel wichtig für weltweite Ernährungssicherung
-ROUNDUP/Plan für weniger Müll: China verbietet Plastiktüten in Läden
-Grüne: Beim Kohleausstieg nicht in die ‘Erdgas-Falle’ tappen
-Spahn: Daten für Gesundheitsforschung nutzen
-300 000 Menschen auf Reisemesse CMT – Rekord°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:19 Uhr | 06.04.2020
EZB kauft mit Corona-Programm ...


17:15 Uhr | 06.04.2020
OTS: Straubinger Tagblatt / ...


17:15 Uhr | 06.04.2020
ROUNDUP 2/Bahnchef Lutz: Fahren so ...


17:13 Uhr | 06.04.2020
VIRUS: Merkel dankt Bürgern für ...


17:13 Uhr | 06.04.2020
OTS: Zentralverband Deutsches ...