AGENTURMELDUNGEN

12:38 | 13.09.2017
Experte: Illegaler Streik bei Air Berlin schadet auch Piloten

KÖLN/BERLIN (dpa-AFX) – Hinter den massenhaften Krankmeldungen von Piloten der insolventen Air Berlin steckt nach Einschätzung des Tarifexperten Hagen Lesch ein illegaler Arbeitskampf. Diese sogenannten wilden Streiks hielten in der Luftfahrt mehr und mehr Einzug, sagte der Volkswirt vom arbeitgebernahen Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) am Mittwoch. Er verwies auf ähnliche Vorgänge bei der Tuifly im Herbst 2016 und bei der Lufthansa im Herbst 2015. Solche verdeckten Streikformen seien in Deutschland illegal.

Die Aktion sei politisch unklug, weil die Kunden nicht nur geschädigt, sondern auch von weiteren Buchungen bei Air Berlin abgeschreckt würden. Das verschärfe die wirtschaftliche Lage der Gesellschaft und sende ein verheerendes Signal an potenzielle neue Arbeitgeber. Die Belegschaft müsse an einem Strang ziehen, wenn auch in der Insolvenz voraussichtlich Besitzstände verloren gehen dürften./ceb/DP/das


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...