AGENTURMELDUNGEN

15:52 | 21.04.2017
Finanzministerium warnt vor Betrüger-Mails

KIEL (dpa-AFX) – Auch in Schleswig-Holstein haben nach Angaben des Finanzministeriums Betrüger versucht, mit sogenannten Phishing-Mails an Kontodaten von Bürgern zu kommen. Absender ist angeblich das Bundeszentralamt für Steuern. In den E-Mails wird behauptet, der Empfänger habe Anspruch auf eine Steuerrückzahlung. Für die angebliche Rückzahlung soll der jeweilige Empfänger der E-Mail unter anderem seine Kontodaten in ein elektronisches Formular eingeben.

Das Kieler Ministerium warnte am Freitag wie zuvor schon das Bundesamt davor, auf solche E-Mails zu reagieren. Die Empfänger sollten die Mail löschen und keinesfalls die Verknüpfung unter dem Wort “Weiter” öffnen. Steuerrückerstattungen würden weder per E-Mail mitgeteilt noch könnten sie per Mail beantragt werden, hieß es. Auch frage die Steuerverwaltung niemals in dieser Form Kontoverbindungen ab./wsz/DP/mis


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:31 Uhr | 18.08.2017
Gabriel: Kein Grund für Warnung ...


21:35 Uhr | 18.08.2017
dpa-AFX Überblick: ...


21:35 Uhr | 18.08.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:14 Uhr | 18.08.2017
Devisen: Euro bleibt fester - ...


20:53 Uhr | 18.08.2017
Darmstädter Merck-Konzern will ...