AGENTURMELDUNGEN

14:08 | 21.04.2017
Holpriger Start bei Alkohol- und Drogentests für Piloten

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) – Bei den Alkohol- und Drogentests für deutsche Verkehrspiloten hat es einen holprigen Start gegeben. Zum Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes an diesem Freitag hat nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) lediglich die Lufthansa sämtliche Voraussetzungen für die unangekündigten Stichproben geschaffen. Dazu gehört neben einem beim Luftfahrtbundesamt vorzulegenden Leitfaden vor allem eine Betriebsvereinbarung, die den genauen Ablauf der Tests festlegt.

Bei Tuifly und Air Berlin stünden die entsprechenden Verhandlungen mit den Betriebsräten kurz vor dem Abschluss, sagte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow der Deutschen Presse-Agentur. Beide Gesellschaften hätten bereits ihre Leitfäden eingereicht. Bei der Condor sei noch kein Einvernehmen mit der Personalvertretung erzielt worden. Der BDL rechne aber bei allen Airlines mit kurzfristigen Lösungen.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte einen branchenweiten Tarifvertrag zu dem Thema gefordert, der aber nicht zustande gekommen ist./ceb/DP/mis


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...