AGENTURMELDUNGEN

7:31 | 25.05.2020
Kreise: Bayer im Glyphosat-Streit vor Teilerfolg bei US-Vergleichsverhandlungen

NEW YORK (dpa-AFX) – Bayer ist bei den wegen der Corona-Krise stockenden Vergleichsverhandlungen im US-Glyphosatstreit Kreisen zufolge zuletzt wieder etwas vorangekommen. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern habe inzwischen in bis zu 85 000 von geschätzt 125 000 Klagen zumindest eine mündliche Einigung erzielt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf Personen, die an den Verhandlungen beteiligt sind.

Ein Sprecher des Unternehmens wollte die Informationen nicht kommentieren, wie es in dem Bericht weiter hieß. Bayer hatte Ende April bei der Vorlage der Quartalszahlen mitgeteilt, dass die Corona-Krise die Suche nach einer Einigung im US-Glyphosatstreit verzögert. Bayer beteilige sich weiter konstruktiv an der Mediation und habe Fortschritte erzielt, bis der Ausbruch von Covid-19 das Verfahren erheblich verlangsamt habe.

Das hatte sich allerdings zuletzt schon so abgezeichnet. In dem Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter des 2018 übernommenen Saatgutherstellers Monsanto hatte Bayer ursprünglich dem Vernehmen nach eine Einigung bis zur Hauptversammlung Ende April angestrebt. Bayer will jetzt laut dem Bloomberg-Bericht die Vergleichsverhandlungen voraussichtlich im Juni abschließen. Ein mögliches Ergebnis der Gespräche muss der Aufsichtsrat genehmigen.

Investoren setzen schon länger darauf, dass Bayer den Rechtsstreit um die Produkte des 2018 übernommenen US-Saatgutherstellers Monsanto zeitnah mit einem groß angelegten Vergleich beilegt. Schätzungen zufolge könnte Bayer das um die 10 Milliarden US-Dollar kosten. Entscheidend sei, dass ein Vergleich nicht zu schmerzhaft ausfalle, nicht wann er kommt, erklärte kürzlich Marc Tüngler von der Anlegerorganisation Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW)./zb/men/stk


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 05.07.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


04:50 Uhr | 05.07.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


17:47 Uhr | 04.07.2020
ROUNDUP 2: Proteste bei Tönnies - ...


17:45 Uhr | 04.07.2020
Klöckner: Es gibt kein Recht auf ...


17:26 Uhr | 04.07.2020
Rechte Opposition um Salvini ...