AGENTURMELDUNGEN

21:56 | 11.07.2019
Kurznachrichtendienst Twitter erneut gestört

BERLIN (dpa-AFX) – Beim Kurznachrichtendienst Twitter hat es am Donnerstag erneut eine größere Störung gegeben. Eine Prüfung des Problems laufe, teilte Twitter am Abend mit: “Wie viele Schnittstellen betroffen sind, ist noch unklar.” Für viele Nutzer waren Twitter-Nachrichten nicht erreichbar. Eine Live-Weltkarte der Webseite “allestörungen.de” zeigte, dass vor allem Nutzer in Mittel- und Westeuropa, in den USA, Brasilien und Japan Störungen meldeten.

Erst in der vorigen Woche hatte es zeitweise technische Störungen bei Twitter, Facebook, Instagram und Whatsapp gegeben. Auch im März dieses Jahres war es zu mehrstündigen Störungen der weltweit genutzten Plattformen gekommen. Damals waren Facebook, der Chatdienst Messenger sowie das Netzwerk Instagram betroffen gewesen./bok/DP/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:36 Uhr | 25.05.2020
dpa-AFX Börsentag auf einen ...


07:31 Uhr | 25.05.2020
Kreise: Bayer im Glyphosat-Streit ...


07:26 Uhr | 25.05.2020
DAX-FLASH: Weitere Gewinne - ...


06:35 Uhr | 25.05.2020
ROUNDUP: Schadenersatz für ...


06:35 Uhr | 25.05.2020
ROUNDUP: Altmaier will gemeinsames ...