AGENTURMELDUNGEN

18:38 | 14.02.2018
Merkel fordert von allen Parteien Kompromissfähigkeit

DEMMIN (dpa-AFX) – Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts der Führungskrise bei der SPD und der langwierigen Regierungsbildung alle Parteien zu Kompromissfähigkeit aufgerufen. “Es ist nicht die Zeit für mit dem Kopf durch die Wand, sondern es ist die Zeit für Vernunft und Verstand”, sagte Merkel beim politischen Aschermittwoch der CDU Mecklenburg-Vorpommerns in Demmin. “Es geht nicht um Verleumdungen und Unterstellungen, sondern es geht darum, dass wir wieder lernen, uns gegenseitig zu achten und zuzuhören und auch das Gute beim anderen zu sehen und nicht nur das Schlechte.”

“Es geht jetzt im Augenblick nicht darum, permanent zu fragen, was macht der andere falsch”, warnte Merkel, ohne die SPD oder andere Parteien direkt anzusprechen. In der aktuellen Lage müsse sich jede Partei vielmehr fragen: “Was kann ich für dieses Land tun. Denn das ist die Aufgabe von Politik: Zu dienen und nicht rumzumosern.”

Der Auftritt in Demmin war Merkels erster Auftritt vor der Parteibasis nach dem Ende der Koalitionsverhandlungen vor einer Woche. Auch intern hatte es viel Kritik an Merkel gegeben, nachdem sie in den Koalitionsverhandlungen unter anderem das wichtige Finanzministerium an die SPD abgegeben hatte./bk/sam/tl/ww/DP/edh


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:37 Uhr | 14.08.2018
WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. ...


17:36 Uhr | 14.08.2018
TAGESVORSCHAU: Termine am 15. ...


17:18 Uhr | 14.08.2018
WDH/ROUNDUP: 'Modellstädte' ...


17:14 Uhr | 14.08.2018
Genuas Bürgermeister: Mindestens ...


17:10 Uhr | 14.08.2018
dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von ...