AGENTURMELDUNGEN

14:13 | 16.04.2018
Neue elektrische Containertransporter bei der HHLA

HAMBURG (dpa-AFX) – 15 500 Tonnen CO2 und 118 Tonnen Stickoxid jährlich will der Hamburger Hafenkonzern HHLA durch die Umstellung ihrer vollautomatischen Containertransporter auf Elektrofahrzeuge am Terminal Altenwerder einsparen. Hamburg fördert das Projekt mit knapp acht Millionen Euro, wie Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) am Montag bei der Übergabe des Fördermittelbescheids an HHLA-Vorstandschefin Angela Titzrath sagte. Die Lithium-Ionen-Batterien der Fahrzeuge sollen auch als Zwischenspeicher für Ökostrom genutzt werden und so die Netze entlasten. In diesem Jahr sollen 25 solcher Fahrzeuge in Dienst genommen werden, bis 2022 die gesamte Flotte umgestellt sein./fi/DP/stw


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

14:37 Uhr | 16.12.2018
Verband: 'Trend zum Zweitbaum' zu ...


14:35 Uhr | 16.12.2018
GESAMT-ROUNDUP: Bund greift ...


14:32 Uhr | 16.12.2018
ROUNDUP: Brinkhaus besorgt über ...


14:32 Uhr | 16.12.2018
Giffey: Bundesgeld kann auch für ...


14:30 Uhr | 16.12.2018
ROUNDUP: Spielwarenhersteller ...