AGENTURMELDUNGEN

5:35 | 15.11.2017
Pressestimme: ‘Handelsblatt’ zu Brexit

DÜSSELDORF (dpa-AFX) – “Handelsblatt” zu Brexit:

“Dass Mays Lage verzweifelt ist, wird niemand bestreiten. EU-Verhandlungsführer Michel Barnier hat ihr mit seinem Ultimatum die Pistole auf die Brust gesetzt, innerhalb von zwei Wochen einen Brexit-Preis zu nennen, den sie zu zahlen bereit ist. Das ist für May schlicht ein Ding der Unmöglichkeit. Meutern zu Hause doch bereits mindestens 40 euroskeptische Abgeordnete ihrer eigenen Fraktion, weil May mit ihrem Angebot von 20 Milliarden Euro schon jetzt Brüssel zu weit entgegengekommen sei. Größer könnte das Chaos kaum sein. Es spricht deshalb Bände, dass ausgerechnet John Major angesichts des Brexit-Chaos vor einem “Verfall der britischen Politik” warnt. Der frühere konservative Premier verlor in den 1990er-Jahren im Streit über Europa erst den Rückhalt in seiner Partei, dann seine Parlamentsmehrheit und in der Wahl 1997 schließlich sein Amt. May könnte in der gleichen Reihenfolge dasselbe Schicksal ereilen.”/yyzz/DP/stb


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:13 Uhr | 20.02.2018
US-Anleihen auch im späten Handel ...


20:36 Uhr | 20.02.2018
ROUNDUP: Neuer ...


19:12 Uhr | 20.02.2018
Post-Tarifverhandlungen ohne ...


18:18 Uhr | 20.02.2018
ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt ...


18:17 Uhr | 20.02.2018
Aktien Wien Schluss: ATX gibt ...