AGENTURMELDUNGEN

12:00 | 14.01.2021
RKI: Rechenmodelle sprechen für härteren Lockdown

BERLIN (dpa-AFX) – Das Robert Koch-Institut hält eine weitere Verschärfung der Lockdown-Regelungen in Deutschland auf Basis von Rechenmodellen für sinnvoll. Aus der Modellierung ergebe sich, dass die Regeln, die zu weniger Kontakten führen, verschärft werden müssten, sagte Dirk Brockmann, Epidemiologe am RKI, am Donnerstag in Berlin. “Alle Modelle sind sich einig, dass das massiver und effektiver passieren muss”, ergänzte er. “Damit wir in eine Phase kommen, dass die Inzidenz substanziell und schnell runtergeht. Das ist das Fazit, dass man aus den Fakten ziehen muss.” RKI-Präsident Lothar Wieler sprach mit Blick auf strengere Ausgangsbeschränkungen von einer “Option”./vl/ggr/DP/stk


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:45 Uhr | 23.01.2021
Lindner fordert Moratorium für ...


17:45 Uhr | 23.01.2021
Rund 1000 Menschen demonstrieren ...


17:41 Uhr | 23.01.2021
ROUNDUP: 'Putin ist ein Dieb' - ...


17:20 Uhr | 23.01.2021
Biden sprach mit mexikanischem ...


17:20 Uhr | 23.01.2021
ROUNDUP: Laschet warnt vor ...