AGENTURMELDUNGEN

22:33 | 17.09.2019
ROUNDUP: Bäume auf Gleisen – Einschränkungen im Zugverkehr

BERLIN (dpa-AFX) – Wegen stürmischen Wetters im Norden und Nordosten Deutschlands gibt es am Dienstagabend Einschränkungen im Zugverkehr – auch in anderen Regionen. Es lägen im Norden Bäume, Unrat und Teile abgedeckter Dächer in den Gleisen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Abend. Einige Züge mussten deshalb ihre Fahrt unterbrechen. Die Strecke Hannover-Bremen sei noch gesperrt, auf der Strecke Hamburg-Hannover habe es zwei Stunden lang große Probleme gegeben und nun rolle der Verkehr dort wieder an.

“Wir bitten Reisende, vor Beginn der Fahrt ihre Verbindung zu checken”, sagte die Sprecherin. Räumungs- und Reparaturtrupps seien im Einsatz. “Es gibt noch den ganzen Abend lang Auswirkungen auf den ganzen Bahnverkehr, mit Schwerpunkt im Norden Deutschlands”.

Per Twitter hatte die DB mitgeteilt: “Bei ICE1272, IC2900, IC2173, ICE1749, ICE885 dauert es leider länger. Die Züge stehen im Streckenabschnitt und können ihre Fahrt leider nicht fortsetzen.” Es werde nun geschaut, wo die Züge hinfahren können. Im Einzelfall seien auch Evakuierungen möglich. “Im besten Fall schaffen wir es, alle Züge zurück zu fahren”, sagte die Sprecherin.

Für an Bahnhöfen gestrandete Menschen wollte die Bahn am Abend in Hannover, Kassel-Wilhelmshöhe und am Hamburger Hauptbahnhof Aufenthaltszüge bereitstellen, wie sie auf Twitter mitteilte./sck/DP/jha


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:36 Uhr | 27.02.2020
ROUNDUP: Probleme im Geschäft mit ...


12:32 Uhr | 27.02.2020
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank ...


12:22 Uhr | 27.02.2020
Nach Brexit: London droht mit ...


12:13 Uhr | 27.02.2020
Knapp 100 000 gemeldete ...


12:12 Uhr | 27.02.2020
ROUNDUP: DZ Bank kratzt unter ...