AGENTURMELDUNGEN

13:16 | 20.04.2017
WDH: Kritik an Personalbetreuung bei Air Berlin

(Halbsatz am Ende der Meldung ergänzt.)

BERLIN (dpa-AFX) – Bei Air Berlin gibt es unter Mitarbeitern Unmut über die Arbeitsbedingungen der angeschlagenen Fluggesellschaft. In einem Brief an den Vorstand habe die Personalvertretung Kabine vor Ostern eine verspätete Bezahlung, eine nicht erreichbare Personalabteilung und Chaos bei Dienstplänen kritisiert, berichtete die “Bild”-Zeitung (Donnerstag). Es gebe “unsägliche Missstände”, zitiert das Blatt aus dem Schreiben.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte den Eingang des Schreibens “der Kabinenkollegen aus Düsseldorf”. Hintergrund sei die Verlegung der bisher in Düsseldorf stationierten Crew-Organisation nach Berlin, was seit längerem geplant sei. Im Jahr 2012 seien bereits die Piloten von Düsseldorf nach Berlin gezogen, nun folge in diesem Jahr das Personal, das die Crews betreue.

“Wie bei Umstrukturierungen nie ganz auszuschließen, kann es leider vereinzelt zu Engpässen bei der Erreichbarkeit für die Crew kommen, aber diese Themen sind bekannt und vielfach mit der Belegschaft diskutiert”, sagte der Sprecher. Die zuständigen Kollegen täten ihr Bestes, “damit der Umzug nach Berlin so reibungsarm wie möglich über die Bühne geht”. Vom Umzug von Düsseldorf nach Berlin sind nach dpa-Informationen rund 40 Mitarbeiter betroffen./brd/DP/mis


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

14:38 Uhr | 23.07.2017
Griechenland hofft auf Rückkehr ...


14:36 Uhr | 23.07.2017
Weidmann: EZB darf sich nicht von ...


14:36 Uhr | 23.07.2017
DGB-Chef: Flexibilisierung nicht ...


14:35 Uhr | 23.07.2017
Nach Warnstreiks im Einzelhandel ...


14:35 Uhr | 23.07.2017
VW-Betriebsrat will rasch ...