DEUTSCHE AKTIEN

11:12 | 31.03.2016
Helaba – Marktkommentar Aktien: Allianz, Daimler, SAP, Merck

Allianz
Die ALLIANZ will sich Insidern zufolge in Italien von Lebensversicherungsverträgen im Volumen von 4,5 Milliarden Euro trennen. Das Geschäft könnte rund 200 Millionen Euro wert sein, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der britische Finanzinvestor CINVENCINV.UL habe Interesse signalisiert. (Reuters)
Daimler
Die Automobilhersteller Renault-Nissan und Daimler kooperieren seit sechs Jahren. Die Zeichen stehen auf noch mehr gemeinsame Projekte. Ein Premium-Auto wird in Mexiko gebaut. Künftig könnten auch Stromer der zweiten Generation und selbstfahrende Autos gemeinsam entwickelt werden. (Handelsblatt S. 20)
SAP
Über mehrere Jahre waren alle Kunden des Software-Konzerns SAP von einer gravierenden Sicherheitslücke betroffen, die für Experten eigentlich sehr offensichtlich sein sollte, heißt es. “Die Schwachstelle ist kritisch”, bestätigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Mittlerweile sind alle Lücken gestopft. (Süddeutsche S. 18)
Merck
MERCK braucht nach Ansicht von Vorstandschef Kley keine weiteren Zukäufe, um die Pharmasparte voranzubringen. “Weitere Akquisitionen würden wohl nicht helfen”, sagte Kley dem “Handelsblatt”. “Es geht jetzt darum, die interne Arzneimittelentwicklung weiter voranzutreiben und zu optimieren.”


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

13:09 Uhr | 17.02.2020
VIRUS: Bundesregierung prüft ...


13:07 Uhr | 17.02.2020
Devisen: Euro erholt sich leicht


13:05 Uhr | 17.02.2020
HEIDELBERGCEMENT IM FOKUS: ...


13:02 Uhr | 17.02.2020
Litauen scheitert endgültig mit ...


13:02 Uhr | 17.02.2020
Aktien New York Ausblick: ...