EMERGING MARKETS

10:39 | 02.10.2014
Deutsche Bank – Starke Aktie!

Aktueller Kurs: 27,78 Euro,  Widerstand: 27,90 Euro,  Unterstützung: 27  Euro,  Richtung: Aufwärts

Fazit vom 24.09: Wie auch immer, der Aktie hilft es und wir konnten davon profitieren. Oberhalb von 27,50 Euro sind Long-Positionen in Sicherheit. Auf dem Weg in Richtung 30 Euro lauern mehrere Widerstände, aber grundsätzlich sind Konsolidierungen jetzt Kaufgelegenheiten!

Wer hätte gedacht, dass ich mir irgendwann die Schmach geben müsste, die Deutsche Bank als „starke Aktie“ zu titulieren. Aber Ehre wem Ehre gebührt – obwohl der Dax rund 300 Punkte unter dem Stand der Vorwoche notiert, haben sich die Papiere der Deutschen Bank kaum von der Stelle bewegt. Das allein bringt Ihnen und mir zwar keine Gewinn, aber im kurzfristigen Handel gilt die Regel:“Stärkte kaufen, Schwäche verkaufen“. Das  mag in Ihren Ohren logisch klingen, zumindest hoffe ich das. Man kann aber nur erahnen, wie viele Depots privater Anleger unter der Missachtung dieser Selbstverständlichkeit leiden. Viel zu gern werden nämlich schwache Aktien gekauft mit dem Argument, sie hätten noch etwas nachzuholen. Ein aktuelles Beispiel aus dem Dax für diesen Irrtum wäre Adidas. Allein die Tatsache, dass der Wert 37 Prozent unter seinem Jahreshoch steht, ist Beweis genug für seine Schwäche. Warum also auf die Käuferseite wechseln? Nebenbei bemerkt gehe ich davon aus, dass Adidas noch locker 10 Prozent Abwärtspotential aufweist, sofern es vorher nicht wieder über 62 Euro geht.

Eine interessante Studie hat das Bankhaus Lampe veröffentlicht. Dort hält man die Risiken für die Bank in den kommenden ein bis zwei Jahren für unverändert hoch, gerade im Hinblick auf Rückstellungen für Prozessrisiken und Umstrukturierungskosten. Dennoch bewege sich die Deutsche Bank strategisch in die richtige Richtung und verbessere ihre Kapitalausstattung. Trotz der realistischen Möglichkeit eines Scheiterns beim Stresstest durch die Europäische Bankenaufsicht, läge das Kursziel bei 32. Das Bankhaus Lampe empfiehlt zum Kauf.

Fazit: Der Wert sieht stabil aus, aber Dynamik will bisher nicht aufkommen. Ein Rutsch unter die Unterstützungszone zwischen 27 und 27,15 Euro würde die Erholung vermutlich im Keim ersticken. Ein Anstieg über 27,90 Euro sollte neue Käufer anlocken!


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:11 Uhr | 22.06.2017
Großbritannien will nach Brexit ...


22:03 Uhr | 22.06.2017
EU bekennt sich zu Pariser ...


21:14 Uhr | 22.06.2017
US-Anleihen bewegen sich kaum


21:05 Uhr | 22.06.2017
Devisen: Eurokurs leicht gefallen ...


20:49 Uhr | 22.06.2017
ROUNDUP 2: US-Republikaner stellen ...