TOP-STORIES

12:12 | 09.01.2018
Hohes Restrukturierungspotenzial: Bankhaus Lampe empfiehlt Salzgitter

Die Restrukturierung von Salzgitter in Kombination mit dem freundlicheren Geschäftsumfeld dürfte die Aktie des Stahlkonzerns laut dem Bankhaus Lampe Rückenwind verleihen. “Der Markt schätze das Restrukturierungspotenzial nicht hoch genug ein”, schreibt Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Dienstag. Er hob sein Kursziel von 46 auf 60 Euro an und stufte die Papiere von “Halten” auf “Kaufen” hoch.

Selbst nach dem aktuellen Kurssprung um 2,87 Prozent auf 50,20 Euro infolge der Empfehlung sieht der Experte damit mittelfristig noch ein Kurspotenzial von fast 20 Prozent.

Das Umfeld für die Stahlpreise habe sich seit 2015 deutlich verbessert, erklärte der Analyst. Zudem sollte das Unternehmen von den Umbaumaßnahmen des vergangenen Quartals im Geschäft mit Grobblechen und bei Mannesmann profitieren. Salzgitter hatte das Röhrengeschäft unter dem Traditionsnamen Mannesmann gebündelt.

Dem Flachstahl-Bereich dürfte laut Gabriel 2017 die Trendwende gelungen sein, mit weiterem Potenzial im Jahr 2018. Insgesamt erscheine die durchschnittliche Marktschätzung für den Vorsteuergewinn des Gesamtkonzerns für 2018 deutlich zu niedrig.

Ausblick als Kurstreiber

Zu einem wesentlichen Kurstreiber sollten die Ende Februar erwarteten Eckdaten für 2017 werden, glaubt der Analyst. Trotz Einmalbelastungen durch die Restrukturierungen sowie durch den Beteiligungsabbau an der Kupferhütte Aurubis dürfte die Vorsteuergewinnschätzung von 175 bis 225 Millionen Euro übertroffen werden.

Ein weiterer potenzieller Kurstreiber stehe dann Mitte März bei der Vorlage der endgültigen Jahreszahlen sowie des Ausblicks für 2018 an. Dieser dürfte zwar wie üblich vorsichtig ausfallen, angesichts des stabilen Geschäftsumfeldes seien aber weitere Gewinnverbesserungen möglich.

Mit der Einstufung “Kaufen” sagt das Bankhaus Lampe dem Wert für die kommenden zwölf Monate einen Kursanstieg von mehr als 10 Prozent voraus. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Salzgitter


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:05 Uhr | 21.04.2018
ROUNDUP 2: Nordkorea verkündet ...


09:59 Uhr | 21.04.2018
Börse Frankfurt-News: ...


09:54 Uhr | 21.04.2018
Arbeitgeber-Präsident Kramer ...


09:52 Uhr | 21.04.2018
Japan reagiert skeptisch auf ...


09:52 Uhr | 21.04.2018
China begrüßt Aussetzung der ...