TOP-STORIES

15:13 | 06.04.2018
Kaufempfehlung: UBS hält Kursrutsch der Lufthansa-Aktiefür übertrieben

Die Schweizer Großbank UBS hat bei der Aktie der Lufthansa ein “attraktives Einstiegsniveau” konstatiert. Angesichts einer Vielzahl positiver Aspekte seien die Kursverluste seit Jahresbeginn übertrieben, schreibt Analyst Jarrod Castle in einer am Freitag vorgelegten Studie.

Castle stufte die Papiere der Fluggesellschaft von “Neutral” auf “Buy” hoch, senkte aber das Kursziel von 31,70 auf 31 Euro. Aktuell notieren die Anteilsscheine bei 26,30 Euro. Damit ergibt sich immer noch ein Aufwärtspotenzial von rund 18 Prozent.

Die Lufthansa könnte Castle zufolge höhere Gewinne erzielen als im Vorjahr. Es gebe Anzeichen dafür, dass die Fluggesellschaft entgegen den Markterwartungen ihre Ticketpreise erhöhen werde. So dürften in Europa in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres die Kapazitäten sowohl bei den Lang-, als auch bei den Kurzstrecken knapp sein. Darüber hinaus könnten angesichts der ansehnlichen Cashflow-Rendite (Equity Free Cashflow Yield) auch die Dividenden steigen.

Mit der Einstufung “Buy” geht die UBS davon aus, dass die Gesamtrendite der Aktien (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von der UBS erwarteten Marktrendite liegt. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Lufthansa


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:34 Uhr | 22.07.2018
Irans Präsident verschärft Ton ...


08:58 Uhr | 22.07.2018
Geheimdienstkoordinator stellt ...


08:58 Uhr | 22.07.2018
Geheimdienstkoordinator stellt ...


08:54 Uhr | 22.07.2018
Probleme mit neuen Abgastests: ...


08:54 Uhr | 22.07.2018
Probleme mit neuen Abgastests: ...