TOP-STORIES

11:47 | 09.10.2017
Prognoseanpassung: Achterbahnfahrt für SAF-Holland-Aktie

Die Aktie von SAF-Holland erlebt zu Wochenbeginn eine Achterbahnfahrt, nachdem der Zulieferer für die Lkw-Industrie mit den vorläufigen Quartalszahlen seine Jahresprognose gesenkt hat.

Im frühen Handel brach der Kurs des SDAX-Titels um 11 Prozent ein, bevor dann eine rasante Erholung einsetzte. Die Aktie legte zwischenzeitlich sogar um gut 3 Prozent zu und notiert gegen Mittag noch rund ein Prozent im Plus.

Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe begründete die kräftigen Schwankungen der Aktie mit der zunächst “negativen Überraschung”, die aber langfristig keine Folgewirkung habe.

SAF Holland erwartet für 2017 nun einen höheren organischen Konzernumsatz. Die bereinigte Marge für das operative Konzernergebnis (Ebit-Marge) soll nun im Rahmen der ursprünglich geplanten Bandbreite von 8 bis 9 Prozent liegen, aber dabei tendenziell wohl eher am unteren Ende. Hier war bisher die Mitte der Bandbreite anvisiert worden.

“Das bedeutet letztlich, dass das Konzernergebnis in diesem Jahr in einer Größenordnung von 10 Millionen Euro schlechter ausfallen wird”, kommentierte Ludwig. Letztlich sei das aber auf Sondereffekte zurückzuführen. Da Ende des Jahres in den USA die Verlagerungsmaßnahmen der laufenden Werkskonsolidierung abgeschlossen sein dürften, “handelt es sich um nichts, dass sich negativ auf die Folgejahre auswirkt”, so der Experte von Lampe. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © SAF-Holland


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:37 Uhr | 12.12.2017
WDH/ROUNDUP/Berliner Senatorin zu ...


20:37 Uhr | 12.12.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


20:13 Uhr | 12.12.2017
Aktien New York: Dow und S&P ...


19:58 Uhr | 12.12.2017
Ariane-Rakete mit vier neuen ...


19:57 Uhr | 12.12.2017
ROUNDUP: Geldwäsche-Ermittler ...