TOP-STORIES

9:19 | 08.11.2019
Semper idem Underberg: Attraktive Investitionsmöglichkeit in anhaltendem Niedrigzinsumfeld

Die Semper idem Underberg AG ist seit 2011 erfolgreich am Kapitalmarkt aktiv und begibt nun eine neue Anleihe für Privatanleger sowie institutionelle Investoren im Volumen von bis zu 60 Mio. Euro. Mit heutigem Ablauf der Umtauschfrist der Anleihen 2015/2020 und 2014/2021 sprechen wir mit Finanzvorstand Ralf Brinkhoff (Bild unten) zum Zeichnungsstart des öffentlichen Angebots über die Frankfurter Wertpapierbörse.

Financial.de: Herr Brinkhoff, morgen startet die Zeichnungsfrist für die neue Underberg-Anleihe 2019/2025. Können Sie uns kurz die Eckdaten der Emission zusammenfassen?

Ralf Brinkhoff: Unsere neue Anleihe 2019/2025 mit einem Volumen von bis zu 60 Mio. Euro richtet sich sowohl an institutionelle Investoren als auch private Anleger und hat eine Laufzeit von 6 Jahren.  Der jährliche feste Zinssatz wird zwischen 4,00 % und 4,25 % liegen. Darüber hinaus ist unsere Anleihe mit den gängigen Schutzrechten, wie Drittverzug, Negativverpflichtung, Kontrollwechsel und Veräußerungsbeschränkungen ausgestattet. Die Zeichnung ist ab einem Nennbetrag von 1.000,00 Euro vom 7. bis 12. November 2019, 14:00 Uhr – vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung – über Banken und Online-Broker an der Börse Frankfurt möglich. Voraussichtlich ab dem 18. November 2019 ist unsere neue Anleihe dann im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse handelbar.

Financial.de: Wann wird der endgültige Zinssatz festgelegt?

Brinkhoff: Der endgültige jährliche Zinssatz wird voraussichtlich am 12. November 2019 auf Grundlage der im Rahmen des Angebots erhaltenen Zeichnungsaufträge innerhalb der Spanne von 4,00 % bis 4,25 % festgelegt und veröffentlicht.

Financial.de: Wofür soll der Emissionserlös verwendet werden?

Brinkhoff: Mit der neuen Anleihe 2019/2025 wollen wir unsere beiden in 2020 und 2021 fälligen Anleihen vorzeitig ablösen. Dadurch erreichen wir eine Optimierung der Fälligkeitsstruktur bei gleichzeitig nachhaltiger Reduktion der Finanzierungskosten.

RBFinancial.de: Wie hat sich Ihr Geschäft mit Premium-Spirituosen zuletzt entwickelt?

Brinkhoff: Mit dem Geschäftsjahr 2018/2019 sind wir sehr zufrieden. Es ist eines der besten seit ich im Vorstand der Semper idem Underberg AG tätig bin. Unseren Konzernumsatz haben wir um 4,5 Mio. Euro auf 129,9 Mio. Euro gesteigert. Unser bereinigtes EBITDA hat sich um 2,2 Mio. Euro auf 16,7 Mio. Euro verbessert. Die bereinigte EBITDA-Marge liegt bei rund 13 %. Die getätigten Investitionen in die Neuproduktentwicklung, den Vertrieb und in die Internationalisierung unserer Eigenmarken sind hierbei das Fundament für unser weiteres Wachstum.

Financial.de: Welche Trends sehen Sie im Spirituosen-Markt und wie wollen Sie daran partizipieren?

Brinkhoff: Wir sehen eine zunehmende Premiumisierung, also einen Trend hin zu hochwertigen Marken, der unserem Geschäftsmodell natürlich entgegenkommt. Zudem zeichnet sich ein immer stärkerer Trend zu frischen und jungen Produkten bei geringerem Alkoholgehalt sowie zu nachhaltigen Produkten mit weniger bzw. ohne Zucker ab. Mit unseren Produktinnovationen Asbach Aperitif sowie PITU Caipirinha, Erdbeere und Batida folgen wir diesem Trend und verjüngen unsere Marken. Zudem verfolgen wir bei Underberg schon lange konsequent die Themen „Natürlichkeit“, „ohne Zucker“ sowie „Nachhaltigkeit“ und profitieren von unserer langjährigen Kräuterkompetenz.

Financial.de: Welche Ziele hat die Semper idem Underberg AG in den kommenden Jahren?

Brinkhoff: Mit den bereits erfolgten und erfolgreichen Optimierungen und Neuaufstellungen in den vergangenen Jahren haben wir unsere „Corporate Fitness“ deutlich verbessert. Dies erkennt man an unseren guten Kennzahlen, wobei wir hier natürlich noch weiteres Potenzial sehen. Hierauf aufbauend haben wir nun die Zielsetzung, durch die bereits genannten neuen Produkte sowie Innovationen, nachhaltiges profitables Wachstum national und international zu erzielen. Unsere Investitionen in Marketing, Produktentwicklung, den Produktionen sowie der Digitalisierung werden uns hierbei helfen. Dies schließt den weiteren Ausbau unserer nationalen und internationalen Vertriebsstrukturen ein.

Financial.de: Sie haben sicherlich bereits mit einer Vielzahl von Investoren gesprochen. Wie ist die Rückmeldung zu Ihrer neuen Emission?

Brinkhoff: Das stimmt. In den letzten Tagen waren wir im deutschsprachigen Raum auf Roadshow und haben zahlreiche Gespräche mit institutionellen Investoren geführt. Das Feedback zu unserer Transaktion war dabei äußerst positiv. Von Vorteil sind zum einen unsere langjährige Bekanntheit am Kapitalmarkt und zum anderen die positive Sekundärmarktperformance unserer fünf bisher ausgegebenen Unternehmensanleihen.

Financial.de: Wieso lohnt es sich für Investoren in Ihre neue Anleihe zu investieren?

Brinkhoff: Wir sind ein renommiertes Familienunternehmen mit einer über 170-jährigen Historie und nachhaltiger Finanz- und Ertragskraft. Als ein führendes deutsches Premium-Spirituosenhaus verfügen wir über ein breit diversifiziertes Portfolio an etablierten Eigen- und Distributionsmarken mit hohem Bekanntheitsgrad. Am Anleihemarkt sind wir bereits seit über acht Jahren erfolgreich aktiv, haben uns dort als verlässlicher Anleiheemittent etabliert und zwei unserer Anleihen bereits vollständig zurückgezahlt. Mit unserer neuen Anleihe können sowohl institutionelle Investoren als auch private Anleger von einer attraktiven Investitionsmöglichkeit im anhaltenden Niedrigzinsumfeld profitieren.

Financial.de: Herr Brinkhoff, vielen Dank für das Gespräch.

 Haftungsausschluss/Disclaimer: Das Interview wurde von Financial.de im Auftrag und auf Veranlassung des Kunden geführt. Es dient ausschließlich zu Informationszwecken und ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die darin getroffenen Aussagen spiegeln die Meinung des Interviewten wider, die nicht notwendigerweise der Meinung der Redaktion entspricht. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird daher keinerlei Haftung übernommen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

00:05 Uhr | 13.12.2019
Merz: Bündnis mit SPD notfalls ...


00:03 Uhr | 13.12.2019
Sonntagsfrage: GroKo-Parteien ...


00:02 Uhr | 13.12.2019
GB-WAHL/Boris Johnson: 'Wir leben ...


00:00 Uhr | 13.12.2019
GB-WAHL: Pfund zieht deutlich an - ...


23:57 Uhr | 12.12.2019
GB-WAHL/Labour-Politiker: ...