TOP-STORIES

11:55 | 10.10.2017
Symrise-Aktie im Sog von Givaudan

Die Aktie von Givaudan klettert um vier Prozent auf ein Rekordhoch von 2 179 Franken. Beflügelt wird der Titel durch den Zwischenbericht zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017, der bei den Analysten und Anlegern gut ankommt. Ebenfalls im Aufwind sind die Papiere des deutschen Wettbewerbers Symrise, die um ein Prozent anziehen.

Der bereinigte Umsatz von Givaudan legte um 3,5 Prozent auf 3,76 Milliarden Schweizer Franken zu. Inklusive Währungseinflüssen, Zu- und Verkäufen stiegen die Erlöse um 6,8 Prozent. Höhere Rohstoffkosten habe man durch Preiserhöhungen abfedern können, teilte das Management der Schweizer mit.

Analyst Andreas von Arx von der Baader Bank konstatierte ein sehr starkes Wachstum. Dies sei eine weitere Stimmungsstütze, nachdem Sorgen um die Auswirkungen steigender Rohstoffpreise auf Profitabilität und Free Cashflow zuletzt bereits abgeflaut seien, so von Arx. Er rechnet mit steigenden Gewinnerwartungen. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Symrise


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

16:35 Uhr | 22.10.2017
ROUNDUP: Air Berlin will schnelle ...


16:35 Uhr | 22.10.2017
ROUNDUP: Air Berlin will schnelle ...


16:00 Uhr | 22.10.2017
ROUNDUP: Slowenien hat ...


15:59 Uhr | 22.10.2017
Agentur: Aufbau von ...


15:58 Uhr | 22.10.2017
ROUNDUP: Labour-Partei erhöht ...