TOP-STORIES

16:32 | 06.09.2017
Wieder Gegenwind für Nordex

Die Aktie von Nordex ist einmal mehr schwächster Wert im TecDAX – mit einem Minus von 2,7 Prozent rutscht sie auf 10,60. Sie ist damit nicht mehr weit von dem Dreijahrestief aus dem Juni bei 10,215 Euro entfernt.

Analyst Sven Diermeier von Independent Research senkte in seiner aktuellen Studie die Gewinnschätzungen für den Windanalgenbauer und infolgedessen auch das Kursziel für die Aktie von 11,80 auf 10,40 Euro. Noch pessimistischer war im Juni nur Gurpreet Gujral von der australischen Investmentbank Macquarie, der Nordex bei lediglich 9 Euro fair bewertet sah.

Aus Sicht von Diermeier deuten die verschärften Kostensenkungsmaßnahmen darauf hin, dass es in den wichtigsten Märkten wie Deutschland noch schlechter läuft als ohnehin befürchtet. Er sieht zudem Bilanzrisiken und verweist dabei auf einen Goodwill, der zum Halbjahresende mit 548 Millionen Euro 57 Prozent des Eigenkapitals entsprochen habe. Er bleibt daher bei seiner Verkaufsempfehlung.

Deutlich optimistischer zeigt sich Sebastian Growe von der Commerzbank, der den Titel weiterhin mit „Halten“ und einem Kursziel von 14 Euro einstuft. Er begrüße die angehobenen Sparziele des Windturbinenherstellers, die allerdings eine defensive Reaktion auf auf ein wohl deutlich schrumpfendes Auftragsvolumen im kommenden Jahr seien, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Mittwoch. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Nordex


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:35 Uhr | 24.11.2017
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...


21:32 Uhr | 24.11.2017
Schulz: Gespräch am Donnerstag - ...


21:16 Uhr | 24.11.2017
Devisen: Eurokurs bleibt über ...


20:37 Uhr | 24.11.2017
OTS: Börsen-Zeitung / ...


19:53 Uhr | 24.11.2017
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...