UNTERNEHMENSNEWS

8:10 | 17.09.2020
Business Wire News: ERSTMALS IN DER GESCHICHTE: KARTENZAHLUNGEN IN DEUTSCHLAND ÜBERSTEIGEN BARZAHLUNGEN


17.09.2020 / 08:10

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.


DÜSSELDORF, DEUTSCHLAND --(BUSINESS WIRE)--17.09.2020--

Nach Angaben des globalen Marktforschungsunternehmens Euromonitor International übersteigt im Jahr 2020 das Kartenzahlungsvolumen erstmals in der Geschichte sämtliche Bargeldtransaktionen im deutschen Einzelhandel sowie im Freizeit-, Gastronomie- und Tourismusbereich.

Laut dem White Paper "Der deutsche Verbraucher: Eine rasante Entwicklung inmitten der Krise" wird prognostiziert, dass der Gesamtwert der Kartentransaktionen in Deutschland in den Jahren 2019-2025 um 28% steigt, während Barzahlungen im gleichen Zeitraum um 34% zurückgehen.

'Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie zeigten die deutschen Verbraucher eine abrupte Veränderung im Zahlungsverhalten, indem sie aus hygienischen Gründen zunehmend Zahlungen per Karte abwickelten. Ein Großteil von ihnen beginnt zum ersten Mal, die kontaktlose Kartenfunktion und Smartphones für mobile Zahlungen zu verwenden", analysiert Ratna Sita, Head of Research DACH bei Euromonitor International.

Der Datenschutz rund um die Kartennutzung wird von den Verbrauchern zunehmend als ausreichend und sicher angesehen, sodass Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre ausgeräumt sind. Das wachsende Vertrauen in die Sicherheitsmaßnahmen und Zusicherungen von Kartenanbietern und Händlern steigert die Beliebtheit des bargeldlosen Zahlens beim Verbraucher. Gleichzeitig wird der verbesserte Zahlungskomfort ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift von den Verbrauchern immer mehr geschätzt.

'COVID-19 beschleunigt den Wandel der Zahlungsgewohnheiten. Verglichen mit seinem bisher recht konservativen Verhalten wird der durchschnittliche deutsche Verbraucher in Zukunft älter, technologisch versierter und offener für neue Erfahrungen sein", so Sita abschließend.

In den kommenden Jahren ist zu erwarten, dass die deutschen Verbraucher Kartenzahlung intensiver denn je verwenden, wobei auch mit einer Zunahme der Nutzung von mobilen Geräten im Zahlungsverkehr zu rechnen ist.

Um den kostenlosen Bericht herunterzuladen, besuchen Sie: http://bit.ly/ derdeutscheverbraucher_EMI

Über Euromonitor International

Euromonitor International ist der weltweit führende Anbieter für Markt- und Verbraucheranalysen. Anhand unserer Berichte, Daten oder Consulting-Projekte eröffnen sich neue Möglichkeiten und Geschäftsfelder - ob auf lokaler oder globaler Ebene, ob taktischer oder strategischer Art. Unsere umfassenden Lösungen unterstützen bei der Entscheidungsfindung und zukünftigen Ausrichtung von Geschäftsstrategien. Mit Niederlassungen auf der ganzen Welt, Analysten in über 100 Ländern, neuester Technologie der Datenerhebung und Marktforschung zu den wichtigsten Trends und Treibern bieten wir einen umfassenden Einblick, um globale Märkte zu verstehen.

[CT]

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news /home/20200916005056/de/

Kontakt:
Sören Buchheister
Communications Executive - Euromonitor International Tel: +49 (0) 211 890944 23
soren.buchheister@euromonitor.com



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Business Wire Pressemitteilung via mecom Mediensatellit
Schlagwort(e): Sonderthemen

17.09.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1132761  17.09.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1132761&application_name=news&site_id=financial_de


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:32 Uhr | 30.09.2020
ROUNDUP 2: Bundesregierung ...


23:27 Uhr | 30.09.2020
ROUNDUP: Deutschland stuft weitere ...


23:18 Uhr | 30.09.2020
Neue Corona-Risikogebiete in elf ...


22:53 Uhr | 30.09.2020
Auswärtiges Amt nimmt ...


22:45 Uhr | 30.09.2020
Fed verlängert Verbot von ...