UNTERNEHMENSNEWS

15:01 | 17.05.2018
DGAP-News: MorphoSys kündigt Vorstellung klinischer Daten zu seinen Blutkrebs-Wirkstoffen auf der bevorstehenden EHA-Jahrestagung 2018 an

DGAP-News: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Konferenz/Studienergebnisse
MorphoSys kündigt Vorstellung klinischer Daten zu seinen Blutkrebs-Wirkstoffen auf der bevorstehenden EHA-Jahrestagung 2018 an (News mit Zusatzmaterial)

17.05.2018 / 15:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Planegg/München, 17. Mai 2018

MorphoSys kündigt Vorstellung klinischer Daten zu seinen Blutkrebs-Wirkstoffen auf der bevorstehenden EHA-Jahrestagung 2018 an

 

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX; Nasdaq: MOR; OTC: MPSYY) gab heute die Veröffentlichung von zwei Abstracts zu ihren firmeneigenen Medikamentenkandidaten zur Behandlung von Blutkrebs MOR208 und MOR202 bekannt. Diese wurden zur Vorstellung bei der 23. Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Hämatologie (EHA) eingereicht, die vom 14. bis 17. Juni 2018 in Stockholm/Schweden stattfindet.

In einer Posterpräsentation werden erste klinische Daten aus der explorativen Phase 2-COSMOS-Studie vorgestellt. In den auf dem EHA vorgestellten Ergebnissen dieser Studie wird der Fc-modifizierter CD19-Antikörper MOR208 in Kombination mit dem Krebsmedikament Idelalisib bei Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) bzw. mit dem kleinzelligen B-Zell-Lymphom (SLL) nach Abbruch einer vorangegangenen Ibrutinib-Therapie erprobt. In einem Vortrag werden des Weiteren aktualisierte Daten aus einer klinischen Phase 1/2a-Studie mit dem CD38-Antikörper MOR202 allein bzw. in Kombination mit Pomalidomid oder Lenalidomid bei Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem multiplem Myelom vorgestellt.

"Wir freuen uns, dass klinische Daten aus Studien, die unsere firmeneigenen Antikörperprogramme MOR208 und MOR202 in Indikationen mit hohem medizinischen Bedarf untersuchen, für die Vorstellung auf der kommenden EHA-Konferenz ausgewählt wurden", sagte Dr. Malte Peters, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG.
 

Details zu den Abstracts zu MorphoSys' firmeneigenen Programmen MOR208 und MOR202, die für die Präsentation auf der EHA 2018 ausgewählt worden sind:

Abstract Code: PF350

Two-cohort, phase II study in R/R CLL (COSMOS): First preliminary safety and efficacy results of MOR208 treatment in combination with idelalisib in patients who discontinued prior ibrutinib therapy

Die Posterpräsentation wird klinische Ergebnisse der Phase 2-Studie COSMOS mit MOR208 in Kombination mit Idelalisib (Kohorte A) bei erwachsenen Patienten mit rezidivierter/refraktärer CLL enthalten, bei auf eine vorherige Behandlung mit dem Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor (BTKi) Ibrutinib nicht angesprochen haben.

Das Poster wird während der Session "Chronic lymphocytic leukemia and related disorders - Clinical" am Freitag 15. Juni 2018 von 17:30-19:00 Uhr MESZ (11:30-13:00 Uhr EDT), im Posterbereich der Konferenz im Stockholmsmässan in Stockholm präsentiert.

Zusätzlich wird der Abstract auf den E-Poster-Bildschirmen der Konferenz von Freitag 15. Juni 2018, 9:30 Uhr MESZ (3:30 Uhr EDT) bis Sonntag, 17. Juni 2018, 13:00 Uhr MESZ (7:00 Uhr EDT) zu sehen sein.
 

Abstract Code: S848

MOR202 with low-dose dexamethasone (DEX) or pomalidomide/DEX or lenalidomide/DEX in relapsed or refractory multiple myeloma (r/r MM): A phase I/IIa, multicenter, dose-escalation study

Der Vortrag wird aktualisierte klinische Daten aus der Phase 1/2a-Studie mit MOR202 allein oder in Kombination mit den immunmodulatorischen Medikamenten Lenalidomid oder Pomalidomid sowie niedrig dosiertem Dexamethason (DEX) enthalten. Die Studie wird bei Patienten mit rezidivierendem/refraktärem multiplem Myelom durchgeführt, die bereits Vorbehandlungen erhalten haben.

Der Vortrag wird während der Session "New therapeutic strategies to improve the outcome of relapse/refractory plasma cell disorders" am Samstag, 16. Juni 2018, von 16:15-16:30 Uhr MESZ (10:15-10:30 Uhr EDT), in Raum A1 im Stockholmsmässan in Stockholm gehalten.

Weitere Informationen sind unter www.ehaweb.org abrufbar, darunter auch die Abstracts.
 

Über MorphoSys
MorphoSys ist ein biopharmazeutisches Unternehmen für späte klinische Phasen, das sich der Entwicklung innovativer und differenzierter Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben hat. Basierend auf seinen proprietären Technologieplattformen und seiner führenden Rolle auf dem Gebiet therapeutischer Antikörper hat MorphoSys gemeinsam mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in F&E aufgebaut, von denen sich derzeit 28 in der klinischen Entwicklung befinden. Diese breite Pipeline umfasst zwei Geschäftsfelder: Im "Proprietary Development"-Segment investiert MorphoSys in die Entwicklung seiner eigenen Produktkandidaten; im Segment "Partnered Discovery" werden Produktkandidaten im exklusiven Auftrag von Partnern aus der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R) (Guselkumab), das von Janssen vertrieben wird, als erster therapeutischer Antikörper auf Basis der von MorphoSys entwickelten Technologie die Marktzulassung für die Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis in den USA, der Europäischen Union und Kanada. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse und an der amerikanischen Börse Nasdaq jeweils unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys sind unter https://www.morphosys.de/ abrufbar.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 Milliarden High Potentials(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Marken der MorphoSys-Gruppe. Tremfya(R) ist eine Marke von Janssen Biotech, Inc.

MorphoSys zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen über die MorphoSys-Unternehmensgruppe, einschließlich des Verlaufs und erwarteter Ergebnisse der COSMOS-Studie im Zusammenhang mit MOR208 und Idelalisib und der Erwartungen bezüglich der Entwicklung von MOR208 plus Idelalisib bei CLL sowie im Zusammenhang mit MOR202 und Pomalidomid und Lenalidomid, jeweils in Kombination mit Dexamethason und der Entwicklung im Multiplen Myeloms. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung dar und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und Liquidität, die Leistung oder Erfolge von MorphoSys oder die Branchenergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, finanziellen Bedingungen und Liquidität, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Auch wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Perioden treffen. Zu den Faktoren, die zu Unterschieden führen können, gehören die inhärenten Unsicherheiten im Zusammenhang mit Wettbewerbsentwicklungen, klinischen Studien und Produktentwicklungsaktivitäten und Zulassungsanforderungen, die Abhängigkeit von MorphoSys von Kooperationen mit Dritten und andere Risiken, die in den Risikofaktoren in MorphoSys' Registration Statement on Form F-1 und anderen Einreichungen bei der US Securities and Exchange Commission angegeben sind. Angesichts dieser Unsicherheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht zu sehr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um eine Änderung der diesbezüglichen Erwartungen oder eine Änderung der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten abweichen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist durch Gesetz oder Verordnung ausdrücklich vorgeschrieben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MorphoSys AG
Alexandra Goller
Associate Director Corporate Communications & IR

Jochen Orlowski
Associate Director Corporate Communications & IR

Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Investor Relations Officer

Tel: +49 (0) 89 / 899 27-404
investors@morphosys.com


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=RXDYJKWHFA
Dokumenttitel: Medienmitteilung


17.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MorphoSys AG
Semmelweisstr. 7
82152 Planegg
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 899 27-0
Fax: +49 (0)89 899 27-222
E-Mail: investors@morphosys.com
Internet: www.morphosys.com
ISIN: DE0006632003
WKN: 663200
Indizes: TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

686667  17.05.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=686667&application_name=news&site_id=financial_de


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:15 Uhr | 22.05.2018
SDax setzt Rekordlauf fort - ...


15:14 Uhr | 22.05.2018
Aktien New York Ausblick: Leichte ...


15:12 Uhr | 22.05.2018
KORREKTUR 2: SHW Werkzeugmaschinen ...


15:10 Uhr | 22.05.2018
ROUNDUP/Lufthansa zieht nach: ...


14:54 Uhr | 22.05.2018
Sky überträgt kommende Saison 34 ...