ORIGINAL RESEARCH

12:01 | 12.02.2018
MyBucks S.A.

Original-Research: MyBucks S.A. – von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MyBucks S.A.

Unternehmen: MyBucks S.A.
ISIN: LU1404975507

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 23,25 Euro
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

GJ 2016/2017 von akquisitorischen Effekten geprägt, Dynamisches
Umsatzwachstum und deutliche Ergebnisverbesserung erwartet; Rating
unverändert KAUFEN

Das abgelaufene Geschäftsjahr war für die MyBucks S.A. (kurz: MyBucks) vom
Erwerb der Opportunity-Gesellschaften (Kenia, Tansania, Mozambik, Uganda)
sowie vom Erwerb des australischen digitalen Anbieters von Mikrokrediten
Fair Go Finance geprägt. Wie erwartet hat die MyBucks damit sowohl eine
regionale Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit umgesetzt sowie, insbesondere
durch den Erwerb der Opportunity-Kreditinstitute, die Produktpalette um den
Bereich der Bankdienstleistungen erweitert.

Der Umsatzbeitrag der neu erworbenen Gesellschaften beläuft sich auf
insgesamt 10,93 Mio. EUR und machte damit einen großen Teil des erreichten
Umsatzwachstums in Höhe von 48,3 % auf 53,77 Mio. EUR (VJ: 36,25 Mio. EUR)
aus. Aber auch rein organisch weist die MyBucks ein dynamisches
Umsatzwachstum in Höhe von 18,2 % auf 42,84 Mio. EUR aus.

Unterm Strich weist die MyBucks aber ein negatives Periodenergebnis in Höhe
von -11,32 Mio. EUR (VJ: -0,61 Mio. EUR) aus. Ausgehend vom nahezu
konstanten EBIT liegt dies an den im Vorjahresvergleich deutlich höheren
Finanzaufwendungen in Höhe von 21,31 Mio. EUR (VJ: 11,69 Mio. EUR)
begründet. Zur Finanzierung des Kreditbuches werden dabei verschiedene
Instrumente angewendet, wobei in erster Linie besicherte Kredite eingesetzt
werden. Analog zum ausgeweiteten Kreditbuch kletterten die
Finanzverbindlichkeiten auf 121,02 Mio. EUR (30.06.2016: 59,23 Mio. EUR)
und folglich die Finanzaufwendungen deutlich an.

Wir haben bei der MyBucks zwei Faktoren bzw. Herausforderungen
identifiziert, die für die künftige Unternehmensentwicklung entscheidend
sind. Um Größenvorteile und damit auch Skaleneffekte nutzen zu können, ist
die Fortsetzung des bereits eingeschlagenen dynamischen Wachstumskurses von
hoher Bedeutung. Mit dem Erwerb der Opportunity-Gesellschaften wurde
hierfür im vergangenen Geschäftsjahr ein wichtiger Schritt getan. Der
zweite wichtige Faktor der künftigen Unternehmensentwicklung ist der
Ausbau der zinsgünstigen Finanzmittel, als Basis für den Ausbau des
umsatzgenerierenden Kreditbuches. Trotz des von uns berechneten Anstiegs
der durchschnittlichen Finanzierungskosten im abgelaufenen Geschäftsjahr
dürfte hier eine Trendumkehr einsetzen. Gemäß Unternehmensangaben sollen
dabei vergleichsweise teure Kredite zurückgeführt und durch neue
Finanzierungsformen ersetzt werden. Auch die jüngst erfolgreich
durchgeführte Kapitalerhöhung in Höhe von 11,7 Mio. EUR (Ausgabe von 1,3
Mio. Aktien) wird zur Rückführung von vergleichsweise hochverzinstem
Mezzanine-Kapital verwendet werden und damit die Finanzierungskosten weiter
reduzieren.

Im Rahmen des aktualisierten Residual-Einkommens-Modells haben wir ein
Kursziel in Höhe von 23,25 EUR (bisher: 27,60 EUR) ermittelt. Die
Kurszielreduktion basiert dabei sowohl auf dem aus der Kapitalerhöhung
resultierenden Verwässerungseffekt (Preis der ausgegebenen Aktien liegt bei
9,00 EUR) als auch auf der von uns vorgenommenen Prognosereduktion für die
kommenden Geschäftsjahre. Diese erfolgte auf Grundlage der unterhalb
unserer Erwartungen ausgefallenen Geschäftsjahreszahlen 2016/2017.
Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 9,90 EUR vergeben wir
weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16095.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:35 Uhr | 20.05.2018
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - ...


18:50 Uhr | 20.05.2018
ROUNDUP 2: Vorwürfe gegen Eigner ...


16:52 Uhr | 20.05.2018
ROUNDUP: Vorwürfe gegen Eigner ...


16:10 Uhr | 20.05.2018
ROUNDUP/Unionspolitiker: ...


15:55 Uhr | 20.05.2018
ROUNDUP: Erneute Verzögerungen am ...