ORIGINAL RESEARCH

15:01 | 16.04.2018
SYZYGY AG

Original-Research: SYZYGY AG – von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu SYZYGY AG

Unternehmen: SYZYGY AG
ISIN: DE0005104806

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 11,70 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Matthias Greiffenberger

Hohes Umsatz- und Ergebniswachstum nach Sonderjahr erwartet, Kursziel
unverändert

Die Umsatzentwicklung der SYZYGY-Gruppe war im abgelaufenen Geschäftsjahr
2017 noch vom Wegfall des Plattformgeschäftes von BMW geprägt, was einen
negativen Umsatzeffekt in Höhe von ca. 6,0 Mio. EUR zur Folge hatte.
Darüber hinaus kam es bei den Bestandskunden zu geringeren Budgetabrufen,
so dass sich organisch eine rückläufige Umsatzentwicklung auf 55,50 Mio.
EUR (VJ: 64,27 Mio. EUR) ergeben hat. Der Umsatzrückgang konnte jedoch
durch die erstmalige Integration der beiden in 2017 erworbenen
Gesellschaften Catbird Seat GmbH und diffferent GmbH, die zusammen
Umsatzerlöse in Höhe von 5,17 Mio. EUR beigesteuert hatten, etwas
aufgefangen werden. Die Gesamtumsätze der SYZYGY-Gruppe lagen in 2017
demnach bei 60,67 Mio. EUR (VJ: 64,27 Mio. EUR).

Der analog zur Umsatzminderung verzeichnete EBIT-Rückgang auf 4,10 Mio. EUR
(VJ: 5,60 Mio. EUR) ist überproportional stark ausgefallen. Als
ergebnisbelastend hatten sich, neben den weggefallenen Umsätzen,
insbesondere einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Abbau von
Mitarbeitern bei der Tochtergesellschaft Hi-ReS! Berlin GmbH (umfirmiert in
SYZYGY Berlin GmbH) ausgewirkt. Darüber hinaus sind einmalige Aufwendungen
im Zusammenhang mit dem Erwerb der beiden neuen Gesellschaften entstanden.

Die SYZYGY-Gruppe sollte nach dem von Sondereffekten geprägten
Geschäftsjahr 2017 schnell wieder auf den gewohnten Wachstumspfad
zurückkehren. Das Management geht dabei für das laufende Geschäftsjahr von
einer zweistelligen Wachstumsdynamik aus. Alleine der Basiseffekt des
erstmaligen ganzjährigen Einbezugs der in 2017 erworbenen Gesellschaften
sollte hier zu signifikanten Umsatzeffekten führen. Darüber hinaus sollte
die SYZYGY AG in der Lage sein, Cross-Selling-Potenziale zu heben. Mit dem
Erwerb des Strategieberaters diffferent GmbH ist die SYZYGY AG in der Lage,
den margen- und wachstumsstarken Beratungsbereich abzudecken und damit eine
signifikante horizontale Ausweitung der Produktpalette umzusetzen. Auch bei
der Catbird Seat GmbH ergeben sich Cross-Selling-Potenziale, da die neu
erworbene Gesellschaft mit einem stark Daten- und analytisch getriebenen
Content Marketing ein von der SYZYGY AG noch nicht stark erschlossenes
Geschäftsfeld adressiert.

Das SYZYGY-Management rechnet mit einer Steigerung der EBIT-Marge in den
oberen einstelligen Bereich und erwartet folglich, nach dem Sonderjahr
2017, eine Normalisierung der Rentabilitätssituation. Alleine der Wegfall
der außerordentlichen Aufwendungen aus der Restrukturierung von Hi-ReS!
Berlin GmbH dürfte eine überproportionale Ergebnisentwicklung nach sich
ziehen. Darüber hinaus rechnen wir im Bereich der Strategieberatung mit
etwas höheren Ergebnismargen als im klassischen Bereich der digitalen
Dienstleistungen, so dass hieraus zusätzlich positive Margenimpulse
entstehen dürften.

Für 2018 rechnen wir mit Umsatzerlösen in Höhe von 70,30 Mio. EUR und für
2019 in Höhe von 77,33 Mio. EUR. Die EBIT-Marge dürfte nach dem Wegfall der
Sonderaufwendungen wieder auf Normalniveau ansteigen. Konkret sollte die
EBIT-Marge unseren Prognosen zufolge auf 8,9 % (2018) sowie auf 9,2 %
(2019) ansteigen.

Auf Basis des DCF-Bewertungsmodells haben wir ein Kursziel von 11,70 EUR
(bisher: 11,70 Mio. EUR) ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau
ergibt sich ein Kurspotenzial in Höhe von 10,4 % und wir vergeben daher das
Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16335.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:46 Uhr | 25.04.2018
Ebay enttäuscht Anleger - Umsatz ...


23:26 Uhr | 25.04.2018
Ford verdient deutlich besser - ...


23:07 Uhr | 25.04.2018
ROUNDUP: Facebook meldet weiter ...


22:59 Uhr | 25.04.2018
Visa hebt Geschäftsausblick nach ...


22:58 Uhr | 25.04.2018
Streit mit Apple bremst ...