ROHSTOFF INTERNATIONAL

0:48 | 14.02.2018
Procter & Gamble empfängt weltweite Olympionikinnen Justine und Chloe Dufour-Lapointe, Michelle Kwan, Elana Meyers Taylor und Katarzyna Bachleda-Curuś zu einer Diskussion über geschlechtsspezifische Vorurteile

Anlässlich der Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang
veranstaltete Procter & Gamble (NYSE: PG) als weltweiter Partner des
Internationalen Olympischen Komitees heute eine Podiumsdiskussion zum
Thema Geschlechtergleichstellung. Anknüpfend an „Liebe statt
Vorurteile“, dem jüngsten Teil der preisgekrönten „Danke Mama“-Kampagne
von P&G, diskutierte ein mit Olympionikinnen besetztes Podium über ihren
eigenen Aufstieg auf die Weltbühne. Die Diskussion thematisierte die
Rolle ihrer Mütter, Mentorenschaft und Unterstützung durch andere Frauen
sowie ihre Hoffnungen, dass die aktuelle globale Bewegung für die
Geschlechtergleichstellung sich auf künftige Athletinnen-Generationen
auswirken wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen:
http://www.businesswire.com/news/home/20180213006714/de/
P&G athletes join together for an important discussion about not letting gender become an obstacle to achieving their dreams in a panel hosted by Olympian and retired figure skater Michelle Kwan at the P&G Family Home during the Olympic Winter Games PyeongChang 2018. (Photo: Business Wire)
Nach der Eröffnungsrede von Anita DeFrantz, olympische
Medaillengewinnerin, erste Vizepräsidentin des IOC und unermüdliche
Fürsprecherin für die Geschlechtergleichstellung im Sport, diskutierten
auf dem Podium:
MichelleKwan – Olympia-Medaillengewinnerin und
Weltmeisterin sowie vielfach ausgezeichnete amerikanische
Eiskunstläuferin, die heute als globale Fürsprecherin für ihren Sport
und Frauen in der Wirtschaft fungiert
Elana Meyers Taylor – Olympia-Medaillengewinnerin 2012 und
2014, die als eine der ersten Frauen in einem gemischtgeschlechtlichen
Viererbob startete und Stereotypen in ihrem Sport getrotzt hat
Katarzyna Bachleda-Curuś – polnische Rekordhalterin im
Eisschnelllauf, zweifache Olympia-Medaillengewinnerin bei ihren
fünften Olympischen Winterspielen und stolze Mutter zweier Töchter
Justine und Chloe Dufour-Lapointe – kanadische
Buckelpistenfahrerinnen (Moguls), die beide bei den Olympischen
Winterspielen in Sotschi 2014 Medaillen gewonnen haben. Justine
Dufour-Lapointe gewann eine Silbermedaille in PyeongChang

„Es ist eine spannende Zeit für Athletinnen“, sagte Elana Meyers Taylor.
„Es gibt diese unglaubliche Veränderung, die wir in allen Teilbereichen
der weltweiten Kultur – Politik, Unterhaltung, Wirtschaft und natürlich
im Sport erleben. Ich hatte das große Glück, fantastische Mentorinnen
gehabt zu haben, darunter auch meine Mutter, die mir geholfen hat, alle
Widrigkeiten zu überwinden, der ich als Frau in gemischten
Bobwettbewerben gegenüberstand. Ich hatte immer geglaubt, dass meine
Mutter es mir sagen würde, wenn ich etwas nicht schaffen könnte. Sie hat
es aber nie getan, sodass ich mir selbst keine Grenzen gesetzt habe, und
ich hoffe, dass diese Einstellung andere Frauen dazu inspirieren wird,
ihr eigenes Potenzial zu erkennen.“

„Ich bin stolz darauf, heute mit P&G bei der Unterstützung der ‚Liebe
statt Vorurteile‘-Kampagne von P&G zusammenzuarbeiten und an einer
Diskussion über Geschlechtergleichstellung teilzunehmen“, sagte Justine
Dufour-Lapointe. „Ich wäre ohne die Unterstützung und Mentorschaft
anderer Frauen wie meinen Schwestern und meiner starken und
inspirierenden Mutter nicht hier. Gemeinsam können wir die Zukunft der
Athletinnen mitgestalten.“

Während der Diskussion wurde das „Danke Mama“-Video von P&G Korea mit
der ausgezeichneten Eisschnellläuferin Sangwha Lee sowie der gefeierte
Film „Liebe statt Vorurteile“ von P&G vorgeführt, der die Rolle einer
Mutter als erste und größte Stütze ihres Kindes würdigt, die das
Potenzial ihres Kindes unabhängig von der Meinung anderer sieht. Dieser
Film soll dazu beitragen, Menschen zusammenzubringen, um offen über
Vorurteile zu sprechen, die Menschen daran hindern, ihr Potenzial zu
entfalten, sowie die Notwendigkeit, über das Trennende hinaus zu schauen
und das Gemeinsame zu sehen, das uns zusammenbringen kann.

„Bei P&G streben wir danach, eine bessere Welt für alle zu schaffen –
eine Welt ohne Vorurteile, mit gleichberechtigter Vertretung,
gleichberechtigten Stimmen und Chancengleichheit“, sagte Phil Duncan,
Global Design Officer. „Die Kampagne ist Teil des unternehmensweiten
Bestrebens, Gespräche über wichtige Themen wie geschlechtsspezifische
Vorurteile anzustoßen. Dieses langfristige Anliegen von P&G ist auch das
Thema weiterer Kampagnen wie Ariel
Share the Load, Always
Like a Girl, SK-II
Marriage Market Takeover und Secret’s
Ladies’ Room Stress Test.“

Über #LoveOverBias (#LiebeStattVorurteile) und auf www.LoveOverBias.com
sind der Film sowie weitere Informationen über diese und andere
Athletinnen abrufbar.
Über die Kampagnen von P&G zu den Olympischen
Spielen:
Weltweit werden P&G Marken wie Always®, Gillette®, Pantene®, Head &
Shoulders®, Tide®, Bounty® und Downy® über verschiedene Medienkanäle und
im Einzelhandel Kampagnen zu den Olympischen Spielen umsetzen. Die
Marken von P&G geben jeden Tag ihr Bestes für Mütter. Nicht nur für die
Mütter von Olympioniken, sondern für alle Mütter auf der Welt. Als
weltweiter Partner des Internationalen Olympischen Komitees arbeiten P&G
Marken wie Tide, Gillette und Pampers nicht nur als Sponsoren mit den
Athleten zusammen, sondern würdigen zugleich auch die Stärke und
Leistung ihrer Mütter, die sie auf jedem Schritt ihres Weges begleitet
haben.
Über P&G
P&G bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten
Portfolios mit bewährten, qualitativ hochwertigen und führenden Marken
wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Charmin®, Crest®, Dawn®,
Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head & Shoulders®, Lenor®,
Olay®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Vicks® und Whisper®.
P&G ist weltweit in rund 70 Ländern tätig. Die neuesten Nachrichten und
Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter http://www.pg.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist
die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur
besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im
Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb
Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20180213006714/de/


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

16:16 Uhr | 19.02.2018
Devisen: Eurokurs gefallen - ...


16:14 Uhr | 19.02.2018
S&P: Digitalwährungen derzeit ...


16:13 Uhr | 19.02.2018
Israel und Ägypten schließen ...


15:35 Uhr | 19.02.2018
OTS: Sky Deutschland / Neuer ...


15:13 Uhr | 19.02.2018
Aktien Frankfurt: Dax rutscht ...