ROHSTOFF NEWS

15:20 | 28.05.2020
70 % der US-Maispflanzen als gut oder sehr gut eingestuft

Gestern veröffentlichte das US-Landwirtschaftsministerium – unangekündigt – seine erste landesweite Bewertung der Maispflanzen. Dabei wurden 70% der US-Maispflanzen als gut oder sehr gut eingestuft. Wie hoch die tatsächlichen Erträge sein werden, ist von der weiteren Witterung abhängig. Nach Angaben von Reuters markiert aber ein Anteil von 70% zu Beginn der Bewertungen recht gut eine Trennlinie zwischen später mittelmäßigen oder guten bis sehr guten Erträgen. Anzumerken ist jedoch, dass bisher erst etwas mehr als die Hälfte der Maispflanzen aufgegangen ist und das USDA in den meisten Jahren seine Veröffentlichungen erst bei einem Anteil von rund 75% begonnen hat. So können sich durch die Einbeziehung weiterer Felder in den nächsten Wochen Änderungen ergeben. Das USDA setzt in seinen Prognosen bisher einen auf seinem Trendmodell basierenden Durchschnittsertrag von 178,5 Scheffel je Morgen an und schätzt die US-Maisproduktion 2020/21 auf rekordhohe 406 Mio. Tonnen. Infolge dessen soll es dem USDA zufolge 2020/21 einen Überschuss am Maismarkt geben.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

00:06 Uhr | 15.07.2020
Neue Höchstwerte beim ...


23:49 Uhr | 14.07.2020
APA ots news: FMA untersagt ...


22:41 Uhr | 14.07.2020
Biden verspricht entschiedenes ...


22:38 Uhr | 14.07.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:27 Uhr | 14.07.2020
Söder bekräftigt Zeitplan: Erst ...